Navigator-Medizin.de
alle Fragen, alle Antworten
   X   

Krankheiten von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

Medikamente von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

Diagnostik & Laborwerte von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

Therapieverfahren von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

Gesundheitsthemen von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Angioödem (Quincke-Ödem)

Ein Angioödem ist gekennzeichnet durch plötzlich auftretende Schwellungen von Haut oder Schleimhäuten. Die auch als Quincke-Ödem bezeichnete Erkrankung kann zu Schwellungen in annähernd allen Körperbereichen führen.

Gefährlich sind Schwellungen im Gesicht, im Mund und Kehlkopfbereich, da sie die Atmung beeinträchtigen können und im schlimmsten Fall zur Verlegung der Atemwege führen.

Die Ursachen des Angioödems sind vielfältig. Immunologische Reaktionen, Medikamente, Wärme, Kälte und Druck können die Schwellungen auslösen. Häufig lässt sich auch keine Ursache ausmachen (idiopathisches Angioödem).

Autorin: 

Inhaltsverzeichnis Top
Anzeige