Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Wie ist die weibliche Brust aufgebaut, welche verschiedenen Abschnitte werden unterschieden? Mehr dazu in diesem Beitrag.

Gibt es einen Unterschied zwischen Warzenhof und Warzenvorhof?

Nein, jedenfalls konnten wir keinen ausfindig machen. Der medizinisch korrekte Fachbegriff lautet Areola mammae und auf deutsch Brustwarzenhof. Die Bezeichnung Warzenvorhof wird allerdings auch oft verwendet.

Begriffe

Areola mammae

Areola ist der medizinische Fachausdruck für den Brustwarzenhof, der die Brustwarze ringförmig umgibt und sich in der Schwangerschaft häufig vergrößert und verdunkelt. In der Areola enden zahlreiche Talg- und Duftdrüsen. Beim Anlegen des Säuglings ist darauf zu achten, dass sein Mund außer der Brustwarze auch einen möglichst großen Teil des Warzenhofs umfasst.

Synonyme: Warzenhof, Warzenvorhof

Mamma

Wenn von der Mamma (lat., Mehrzahl: Mammae) die Rede ist, meinen Mediziner im Normalfall die weibliche Brust. Die phonetisch ähnlich klingende und säuglingsbiografisch zumeist über ihre Mammae mit dem Kind besonders verbundene Mama schreibt sich dagegen nur mit einem „m“.

Mamille

Mit dieser Verkleinerungsform des lateinischen Wortes Mamma (Brust) wird die Brustwarze bezeichnet, die anatomisch korrekt Papilla mammaria und umgangssprachlich inkorrekt auch gerne Nippel genannt wird. Bei den (anderen) Säugetieren spricht man von der Zitze.

Haben Sie eine Frage? Dann stellen Sie sie gern und wir versuchen zu antworten. Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten)

Kommentar schreiben

Autoren unseres Artikels
 
Dr. med. Jörg Zorn, Arzt

Dr. med. Jörg Zorn
Arzt

    Studium:
  • Universitätsklinik Marburg
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Asklepios Klinik St. Georg, Hamburg
  • Medizinischer Chefredakteur im wissenschaftlichen Springer-Verlag

mehr Informationen


 
Dr. Hubertus Glaser, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) und medizinischer Fachautor

Dr. Hubertus Glaser
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) und medizinischer Fachautor

    Studium:
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Medizinischer Chefredakteur im wissenschaftlichen Springer-Verlag
  • freiberuflich als Entwickler, Berater und Publizist

mehr Informationen

Medizinische Prüfung
des Artikels
Dr. med. Monika Steiner, Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

    Studium:
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
    Berufliche Stationen:
  • Leitung Medizin-Online / Chefredakteurin Springer Nature
  • Medizinische Gutachterin für ärztliche CME-Fortbildung bei esanum.de

mehr Informationen

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Dr. med. Jörg Zorn, Arzt / medizinischer Fachautor

Haupt-Autor
Dr. med. Jörg Zorn
Arzt / medizinischer Fachautor

mehr Informationen

 

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

mehr Informationen