Kann ich nach den Wechseljahren noch ein Myom an der Gebärmutter bekommen?

Nein. Wenn sich bis zu den Wechseljahren kein Myom (gutartiges Gebärmutterwucherung) bei Ihnen entwickelt hat, brauchen Sie das auch danach nicht mehr zu befürchten. Das ist eine der guten Nachrichten, die die Wechseljahre mit sich bringen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Wechseljahre

weiterlesen...

Myome treten überwiegend im Alter zwischen 35 und 50 Jahren auf. Zwar sind diese gutartigen Tumore der Gebärmutterwand, mit denen bis zu ein Viertel aller Frauen zu tun bekommt, an sich nicht gefährlich. Sie können aber zu unangenehmen Beschwerden und mitunter auch zu gefährlichen Komplikationen führen.

Häufig Rückbildung der Tumore nach Aussetzen der Regelblutung

Die genauen Entstehungsursachen so einer Wucherung in der Gebärmutter sind zwar noch unbekannt. Fest steht aber, dass neben Vererbungsfaktoren auch die Geschlechtshormone eine wichtige Rolle spielen. Vor allem das Östrogen, das das Wachstum der Muskelzellen stimuliert, im Gegensatz zum hemmenden Einfluss des Progesterons. Das ist auch der Grund, weshalb sich bestehende Myome mit dem Absinken der Hormonspiegel nach der letzten Regelblutung häufig zurückbilden.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen