Trichogramm

Ein Trichogramm misst den Zustand der Haare. Bei der Untersuchung werden mit einer Pinzette 50 bis 100 Haare ausgezupft. Unter dem Mikroskop werden anschließend die Haarwurzeln beurteilt und den einzelnen Wachstumsphasen zugeordnet.

Normalerweise finden sich maximal 20% der Haare in der Endphase des Haarzyklus (der sogenannten Telogenphase). Diese Haare fallen dann in den nächsten zwei bis vier Monaten aus. Findet sich im Trichogramm eine Telogenrate von 30% oder mehr, entspricht das einem Haarausfall.

Anzeigen