Wann werden Hormonpräparate in den Wechseljahren heute noch empfohlen?

Angesichts des nachgewiesenen erhöhten Krebsrisikos sollte heute nach Ansicht fast aller Experten auf die Hormonbehandlung von Wechseljahr-Beschwerden verzichtet werden.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Wechseljahre

weiterlesen...

Nur wenn besonders ausgeprägte Hitzewallungen oder eine fortgeschrittene Osteoporose vorliegen, die mit anderen Mitteln nicht einzudämmen sind, ist die Einnahme von Hormonpräparaten gerechtfertigt - und dann möglichst gering dosiert und nur über kurze Dauer. So zumindest der aktuelle Empfehlungsstatus der großen Ärztegesellschaften.

Bei trockener Scheide kann alternativ auf östrogenhaltige Salben zurückgegriffen werden, die im Gegensatz zu den Tabletten nur lokal wirken und damit kein Krebsrisiko bergen.

Umfrage

Was hat bei Ihnen am besten gegen die Beschwerden geholfen? Bewerten Sie mit!

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen