Warum haben die Wechseljahre so ein schlechtes Image? Und warum ist das so fragwürdig?

Die Idealvorstellung einer Frau ist hierzulande mit den Attributen "jung und attraktiv" besetzt. Das ist zwar oberflächlicher Unsinn, weil ganz andere Dinge über Glück und Unglück entscheiden. Dennoch haben psychologisch betrachtet Frauen in der Mitte ihres Lebens einen schweren Stand, weil sie das auch von den Medien kultivierte Idealbild der jungen Frau gerade verlassen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Wechseljahre

weiterlesen...

Bestes Gegenmittel: Selbstbewusstsein. Führen Sie sich immer wieder vor Augen, dass für das persönliche Glück nicht "Jungsein" oder "Schönsein", sondern völlig andere Dinge entscheidend sind.

Ganz anders ist das Selbst- wie das Fremdbild übrigens in vielen asiatischen, afrikanischen, mittel- und südamerikanischen sowie arabischen Kulturen. Dort werden den Frauen im Klimakterium Freiheiten eingeräumt, die sie in jüngeren Jahren nie hatten. Und auch der soziale Status steigt vielerorts mit zunehmendem Alter. Dass Depressionen in den Wechseljahren in vielen Ländern praktisch unbekannt sind, könnte also durchaus mit dem andernorts positiv bewerteten Sozialstatus der Frau in höherem Alter zusammenhängen.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (1)
Wechseljahre
1 Samstag, den 23. Februar 2019 um 22:44 Uhr
Angi
Ich fände es schön, wenn Menschen wieder in Würde altern könnten. Wenn ich den Fernseher anschalte und nur noch diese verzerrten Maskengesichter (Botox und OPs) anschauen muss, wird es mir ganz anders. Was ist nur mit den Menschen los. Seinem Alter kann man nicht entfliehen. Viele jüngere Frauen sehen durch Eingriffe so aus, als wären sie eigentlich ältere Damen, die sich einem Eingriff unterzogen haben. Es tut mir leid, aber man sieht es immer, wenn jemand etwas an sich machen ließ. Was ist an Falten denn so hässlich? Was wurde uns denn da vom herrschenden System eingetrichtert? Auf allen Zeitschriften strahlen uns per Photoshop bearbeitete Menschen an. Sie scheinen alle nicht von dieser Welt zu sein. Ich bin nun über 50, halte mich fit und ernähre mich weitestgehend gesund. Kleine Sünden dürfen aber noch sein, man will ja auch noch leben. Alles andere überlasse ich der Natur, und altere glücklich und zufrieden. Ich habe diesen ganzen Druck gar nicht. Vielleicht auch deshalb nicht, weil ich das Leben mit all seinen Lebensphasen akzeptieren kann und letztendlich somit auch den Tod. Liebe Grüße von Angi
Anzeigen