Warum verändert sich die Statur des Körpers während der Wechseljahre?

Die Ausschüttung weiblicher Sexualhormone geht in den Wechseljahren zurück, so dass die männlichen Sexualhormone (Androgene) verstärkt zum Tragen kommen – obwohl sich deren Konzentration im Blut nicht ändert.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Wechseljahre

weiterlesen...

Demzufolge kommt es zu einer eher männlichen Fettverteilung: Während Frauen vor den Wechseljahren vorwiegend an den Hüften und am Gesäß zulegen, nehmen sie nun vermehrt am Bauch zu. Auch die Taille verschwindet nach und nach. Die Figur verändert sich also vom Birnen- zum Apfeltyp.

Die „männliche“ Fettverteilung hat übrigens nicht nur ästhetische Bedeutung. Sie steigert auch das Risiko, Diabetes, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu entwickeln.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (1)
Taille muss nicht verschwinden
1 Samstag, den 07. März 2020 um 09:02 Uhr
Ursula Rey
Viele gesunde Frauen in den Wechseljahren oder danach, wundern sich, dass die Figur sich ebenfalls verändert. Das lässt sich jedoch durch tägliche sportliche Aktivität sowie durch eine ausgewogene, nicht zu üppige Ernährung, enorm beeinflussen. Es ist mit etwas Konsequenz durchaus möglich, auch im Alter von 50+ noch sportlich und schlank mit Taille im Leben zu stehen.
Anzeigen