Osteoporose-Prophylaxe: Auf welche Weise und wie oft sind Gaben von Denosumab (Prolia) nötig?

Denosumab wird unter die Haut (subkutan) gespritzt. Die Injektion ist nur alle sechs Monate erforderlich.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Wechseljahre

weiterlesen...

Die vom Hersteller empfohlene Dosis beträgt 60 mg. In dieser Dosierung gibt es die Injektionslösung in einer Fertigspritze. Lagern sollte man die Spritzen mit der Injektionslösung im Kühlschrank (bei Temperaturen von 2-8 Grad Celsius).

Die Injektion kann erfolgen an der Außenseite eines Oberschenkels, in der Bauchregion, oder an der Außenseite der Oberarme. Sie sollten ergänzend Kalzium und Vitamin D zu sich nehmen, während Sie mit Prolia® behandelt werden.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Osteoporose finden Sie unter Navigator-Medizin.de/Osteoporose

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen