Brustkrebs und Wechseljahre

Welchen Einfluss hat Brustkrebs auf die Wechseljahre – oder umgekehrt? Kann eine Hormontherapie während der Wechseljahre das Brustkrebsrisiko erhöhen? Ist das Brustkrebsrisiko nach den Wechseljahren höher oder geringer? Wie kann das Risiko vor, während oder nach den Wechseljahren an Brustkrebs zu erkranken, minimiert werden? Wechseljahre, Brustkrebs und Chemotherapie: Was sollten Frauen auf jeden Fall beachten? Um diese und weitere Fragen geht es in dieser Rubrik.

Kann eine Brustkrebs-Chemotherapie bei jüngeren Frauen den Beginn der Wechseljahre beschleunigen?

Ja, in einzelnen Fällen kann das vorkommen. Eine Chemotherapie führt manchmal dazu, dass die Eierstöcke ihre Produktion von weiblichen Geschlechtshormonen einstellen.

Weiterlesen: Kann eine Brustkrebs-Chemotherapie bei jüngeren Frauen den Beginn der Wechseljahre beschleunigen?

   

Kann eine Brustkrebs-Hormontherapie bei jüngeren Frauen den Beginn der Wechseljahre beschleunigen?

Leider ja. Die Wechseljahre können nach einer Hormontherapie anders verlaufen oder auch sehr viel früher einsetzen.

Weiterlesen: Kann eine Brustkrebs-Hormontherapie bei jüngeren Frauen den Beginn der Wechseljahre beschleunigen?

   

Ist Tibolon eine Alternative zur Behandlung von Wechseljahresbeschwerden bei Frauen nach überstandenem Brustkrebs?

Bis vor kurzem bestand diese Hoffnung. Der Wirkstoff Tibolon wirkt sehr gut auf die typischen Beschwerden in den Wechseljahren und schien die Nachteile einer Behandlung mit Östrogen-Präparaten (Erhöhung der Gefahr, dass der Brustkrebs erneut aufflammt) nicht zu haben.

Weiterlesen: Ist Tibolon eine Alternative zur Behandlung von Wechseljahresbeschwerden bei Frauen nach überstandenem Brustkrebs?

   
Anzeigen