Wechseljahre: Zähne und Zahnfleisch

Werden auch die Zähne in den Wechseljahren schlechter? Und was kann man dagegen tun? Darum geht es in diesem Kapitel.

Können Hormonschwankungen in den Wechseljahren eine Zahnfleischentzündung auslösen?

Hormonelle Schwankungen – etwa während der Pubertät, der Menstruation, einer Schwangerschaft oder eben in den Wechseljahren – können zu Zahnfleischentzündungen führen. Diese Sonderform nennt man hormonelle Gingivitis.

Weiterlesen: Können Hormonschwankungen in den Wechseljahren eine Zahnfleischentzündung auslösen?

   

Warum droht ab dem Klimakterium Zahnausfall?

Östrogenmangel in und nach den Wechseljahren kann – ebenso wie an anderen Knochen – auch im Unterkieferknochen zu Knochenschwund (Osteoporose) führen. Der Kieferknochen verliert dann an Stabilität, wodurch die Zähne an Halt verlieren.

Weiterlesen: Warum droht ab dem Klimakterium Zahnausfall?

   
Anzeigen