Was geben Homöopathen gegen das trockene Auge?

Beim Einsatz von Homöopathika gilt es unter anderem, die Symptome ganz genau zu erkunden. So gibt es aus Sicht der Homöopathie nicht nur ein Mittel, das bei trockenem Auge zur Verfügung steht:

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Wechseljahre

weiterlesen...

Dominieren unter den Beschwerden das Gefühl von Trockenheit und starkes Brennen der Augen, bietet sich Arsenicum album an.

Ist die Augentrockenheit mit einem Gefühl von Kälte oder Hitze verbunden, kann man Lycopodium clavatum einsetzen.

Wechseln sich die Beschwerden von Jucken und Brennen des Auges mit übermäßigem Tränenfluss oder gelblichem Sekret ab, ist Pulsatilla pratensis zu empfehlen.

Ist das Leitsymptom hingegen starkes Brennen der Augen, kommt die Einnahme von Sulphur in Betracht.

Ist die Trockenheit der Augen mit Schwere der Lider verbunden und finden sich zudem dunkle Augenringe, kann man die Behandlung mit Veratrum album versuchen.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen