Wie wird Linoladiol® N Creme angewendet?

Im äußeren Genitalbereich sollte die Creme zwei- bis dreimal täglich aufgetragen werden. In die Scheide sollte man sie mit dem beigefügten Applikator vor der Nachtruhe einführen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Wechseljahre

weiterlesen...

Üblicherweise trägt man das Arzneimittel in der ersten Behandlungswoche an jedem zweiten Tag auf. Später genügt in der Regel eine Verwendung zweimal wöchentlich.

Zum Hintergrund: Linoladiol® N Creme enthält den Östrogen-Wirkstoff Estradiol. Die Creme lindert Wechseljahresbeschwerden im Schambereich und an der Scheide, denn die sind auf den (natürlichen) Rückgang des Östrogens zurückzuführen.

Nicht direkt vor dem Geschlechtsverkehr

Wichtig zu wissen: Sie sollten die Creme nicht unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr anwenden, um mögliche hormonelle Nebenwirkungen beim Partner zu vermeiden. Wenn Sie die Creme mehrere Monate lang benutzen, sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Gynäkologen zu empfehlen.

Möglicherweise wird er Ihnen bei einer Langzeittherapie zusätzlich ein sogenanntes Gestagen-Präparat verordnen, das Sie dann 10- bis 12 Tage lang pro Monat einnehmen sollten. Gestagene sind wie Östrogene weibliche Geschlechtshormone. Viele Hormonpräparate zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden enthalten sowohl einen Östrogen- als auch einen Gestagen-Anteil. Wegen des möglichen Krebsrisikos werden solche Kombinations-Präparate aber eher zurückhaltend eingesetzt, zumindest in Tablettenform.

Autorin: Anna Haugg

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (4)
Antwort steht unten
4 Donnerstag, den 27. November 2014 um 14:22 Uhr
Navigator-Medizin-Team
Hallo,

bitte schauen Sie sich mal unseren Kommentar dazu vom 25. September an. Da hatte eine andere Leserin die gleiche Frage.

Viele Grüße
Ihr Navigator-Team
Linoladiol Creme
3 Donnerstag, den 27. November 2014 um 13:06 Uhr
Eberle Hans
Was heißt bei Anwendung direkt vor dem Geschlechtsverkehr: beim Mann auf die Haut gehen? Wir nehmmen die Creme seit Jahren - 3mal in der Woche - direkt vor dem Geschlechtsverkehr.
Östrogen-Creme kann "übertreten"
2 Donnerstag, den 25. September 2014 um 06:28 Uhr
Redaktion Navigator
Hallo liebe Leserin,

der Wirkstoff der Creme, also das Östrogen, kann bei unmittelbar folgendem Geschlechtsverkehr auch auf die Haut des Mannes übergehen. Das ist im Einzelfall kein Drama und nicht bedrohlich, sollte auf Dauer aber doch vermieden werden, weil eine Salbe mit weiblichem Geschlechtshormon für den Mann natürlich nicht geeignet ist.

Viele Grüße
Ihre Redaktion
anfrage
1 Mittwoch, den 24. September 2014 um 09:10 Uhr
cornelia proessl
"um mögliche hormonelle Nebenwirkungen beim Partner zu vermeiden"
wie kann ich das verstehen??
Anzeigen