Welches Schüssler-Salz wendet man bei Scheidentrockenheit an?

Ob Schüssler-Salze wirken oder nicht, können auch wir nicht beantworten. Einige Frauen schwören darauf, Experten verweisen immer wieder auf die unbewiesenen Effekte. Unsere Empfehlung: Gehen Sie nach Ihrem Bauchgefühl. Wenn Sie glauben, dass es Ihnen hilft, dann probieren Sie es ruhig aus.

Aber nun zur Antwort: Die Befürworter empfehlen bei Scheidentrockenheit vor allem Natrium Chloratum Nr. 8. Dieses Salz soll die empfindlichen Scheidenschleimhäute bei der Regeneration unterstützen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Wechseljahre

weiterlesen...

Empfohlen wird von den Anwendern und Befürwortern der Schüssler-Salze die Potenz D6. Man sollte davon dreimal täglich 2-3 Tabletten im Mund zergehen lassen.

Kalium Chloratum Nr. 4 kann bei Scheidentrockenheit unterstützend verwendet werden.

Um die vaginale Schleimhaut elastisch zu halten, eignen sich gemäß der "Schüssler-Lehre" Silicea Nr. 11 und Calcium Fluoratum Nr. 1.

Autorin: Anna Haugg

Umfrage

Welche Erfahrungen haben Sie mit Schüssler-Salzen? Helfen sie? Und wenn ja, gegen was? Bewerten Sie mit!

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (1)
Schüssler nr.7
1 Montag, den 17. Juli 2017 um 12:26 Uhr
Moni
Guter Erfolg zum Abschalten nach der Arbeit
Anzeigen