Nimmt man in den Wechseljahren zwangsläufig an Gewicht zu?

Nein, zwangsläufig nicht. Aber immerhin rund die Hälfte aller Frauen nimmt in den Wechseljahren tatsächlich zu. Hauptverantwortlich dafür ist die Hormonumstellung, die auch den Stoffwechsel und die Fettverarbeitung beeinflusst. Dass das aber nicht zwingend zu einer Gewichtszunahme führen muss, zeigen die anderen 50% der Frauen, die nicht zunehmen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Wechseljahre

weiterlesen...

Vieles hat damit zu tun, wie Sie die Wechseljahre angehen. Wenn Sie für viel Bewegung in Ihrer Freizeit sorgen und mindestens einmal pro Woche Sport treiben, ist die Gefahr zuzunehmen naturgemäß geringer. Auch die Ernährung spielt natürlich eine Rolle. Wegen der Hormonumstellung lohnt es sich jetzt vielleicht noch etwas mehr, auf klassische Dickmacher zu so gut es geht verzichten. Eine Diät müssen Sie aber nicht machen, zumindest nicht wegen der Wechseljahre.

Und zu guter Letzt hat auch die individuelle Veranlagung Einfluss darauf, ob man in den Wechseljahren zunimmt oder nicht. Aber nutzen Sie dieses Argument nicht zur Selbsttäuschung: Wenn Sie in den Jahren zuvor eher schlank waren, sollten Sie das normalerweise auch jenseits der 50 bleiben.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen