Haben die Wechseljahre auch positive Effekte?

Ja, durchaus! Frauen, die jahrzehntelang unter starken Schmerzen während der Tage zu leiden hatten, freuen sich, wenn die Menstruation ausbleibt. Auch die Beschwerden eines prämenstruellen Syndroms (PMS) oder durch Endometriose lassen in vielen Fällen nach.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Wechseljahre

weiterlesen...

Mitunter schrumpfen auch gutartige Knoten in der Gebärmutterschleimhaut (sogenannte Myome) während der Wechseljahre.

Und wie steht’s um die Lebensfreude? Versetzen Sie sich doch mal zurück in Ihre eigenen, so hoch gepriesenen Jugendjahre: War denn im Alter von 20 Jahren wirklich alles so perfekt? Gab es nicht auch damals problematische Situationen und belastende Gefühle jeglicher Art?

Neben dem Blick zurück lohnt auch ein Blick in die Zukunft: Viele werden im mittleren Alter einfach gelassener, schlagen sich viel weniger mit Ängsten oder Selbstzweifeln herum.

Prinzipiell gilt für Frauen ebenso wie für Männer: Reifere Menschen sind zufriedener als ganz junge, wie Untersuchungen in den USA und Europa belegen. In Sachen Persönlichkeit, Ausgeglichenheit, Toleranz und Humor haben sie Jüngeren gegenüber tendenziell die Nase vorn.

Autorin: Anna Haugg, M.A.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen