Welche Mönchspfeffer-Präparate gibt es gegen Wechseljahres-Beschwerden?

Mönchspfeffer zählt zu den klassischen Heilpflanzen gegen Wechseljahresbeschwerden. Während andere pflanzliche Mittel eher die Hitzewallungen und ähnliche Symptome lindern, hat Mönchspfeffer vor allem einen positiven Effekt auf den Monatszyklus. Es harmonisiert die Regelblutungen und vermindert die PMS-Symptome vor der Periode. Außerdem lindert Mönchspfeffer Brustspannen und Brustschmerzen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Wechseljahre

weiterlesen...

Präparate mit Mönchspfeffer sind u.a. (Stand 2014):

  • Agno-Sabona
  • Agnolyt®
  • Agnucaston®
  • Agnufemil®
  • Agnus castus AL
  • Agnus castus STADA®
  • Biofem®
  • Castufemin®
  • Cefanorm®
  • Femicur® N
  • Feminon® A
  • Femisana® mens
  • Gynocastus®
  • Hevertogyn
  • Sarai®
  • Strotan®
  • Valverde® Mönchspfeffer bei Menstruationsbeschwerden

Dazu kommen einige Präparate, die direkt unter dem Namen Mönchspfeffer angeboten werden.

Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen