Wie oft und in welcher Dosierung werden Dermestril®-Pflaster am besten angewandt?

Üblicherweise verwendet man zwei Pflaster pro Woche; das heißt, jedes Pflaster bleibt für drei bis vier Tage auf der Haut kleben.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für die Wechseljahre

weiterlesen...

Meist beginnt der Arzt die Behandlung zunächst mit einer mittleren Dosierung (etwa Dermestril® 50) und passt diese dann eventuell im Verlauf der Behandlung den individuellen Bedürfnissen durch Dosisreduktion oder -steigerung an.

Als Wirkstoff enthalten die Pflaster das Östrogen Estradiol. Die Herstellerfirma Rottapharm/Madaus GmbH bietet die Pflaster in drei verschiedenen Dosierungen unter der Produktbezeichnung Dermestril® 20, 50 oder 100 an, die Pflaster enthalten dann je 2, 4 bzw. 8 mg Estradiol. Im Lauf von 24 Stunden geben diese über die Haut durchschnittlich 0,025 mg, 0,050 mg beziehungsweise 0,1 mg Estradiol ab.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen