Nachrichten zum Thema Wechseljahre

Hier finden Sie News und Nachrichten aus der Forschung rund um die Wechseljahre.

Wenn die Wechseljahre vergesslich machen

Für manche Dinge haben Amerikaner kurze aber treffende Bezeichnungen. Brain Fog (Gehirn-Nebel) nennen sie die Erfahrungen von Frauen, die während der Wechseljahre unter Gedächtnisproblemen leiden. Eine Studie bestätigt jetzt, dass das keine Einbildung ist und es Parallelen zu den sonstigen Wechseljahresbeschwerden gibt.

Weiterlesen: Wenn die Wechseljahre vergesslich machen

   

Beckenbodensenkung: Ärzte warnen vor implantierten Netzen

Wenn sich bei einer Frau der Beckenboden senkt, dann macht sich das unangenehm bemerkbar. Oft reicht ein Beckenbodentraining aus, um die Probleme zu beseitigen. Wenn nicht, dann muss meist operiert werden. Die dabei in letzter Zeit oft eingesetzten synthetischen Netze scheinen die in sie gesetzten Hoffnungen aber nur unzlänglich zu erfüllen.

Weiterlesen: Beckenbodensenkung: Ärzte warnen vor implantierten Netzen

   

Wechseljahre: Zeit der Thrombosen

Wenn die Wechseljahre kommen, kommen oft auch die Thrombosen. Ärzte stellen fest, dass Frauen in den Wechseljahren viel anfälliger für einen Verschluss der Gefäße durch ein Blutgerinnsel sind. Doch das Risiko ist nicht für jede Frau gleich hoch.

Weiterlesen: Wechseljahre: Zeit der Thrombosen

   

Traubensilberkerze stoppt hormonell bedingten Haarausfall

Gegen den Haarausfall nach den Wechseljahren ist ein Kraut gewachsen: Die Traubensilberkerze (Cimicifuga Racemosa) scheint dem sogenannten androgenetischen Haarausfall bei Frauen entgegenzuwirken. Dies zumindest hat eine Studie an der Universitätsklinik Bochum ergeben.

Weiterlesen: Traubensilberkerze stoppt hormonell bedingten Haarausfall

   

Kann ein Test den Beginn der Wechseljahre vorhersagen?

Der Beginn der Wechseljahre lässt sich möglicherweise anhand der Größe der Eierstöcke vorhersagen. Zu diesem Ergebnis sind unlängst britische Wissenschaftler gekommen.

Weiterlesen: Kann ein Test den Beginn der Wechseljahre vorhersagen?

   

Soja gegen Wechseljahresbeschwerden: immer noch Fragen offen

Dass Soja und Soja-Produkte gegen Wechseljahresbeschwerden helfen sollen, ist seit langem bekannt. Allerdings sind die wissenschaftlichen Daten dazu nicht ganz eindeutig, wie die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik betont. Und natürlich sind bei dem einen oder anderen Kommentar dazu auch wirtschaftliche Interessen nicht auszuschließen.

Weiterlesen: Soja gegen Wechseljahresbeschwerden: immer noch Fragen offen

   

Testosteron bei Frauen: Mehr Lust auf Sex und mehr Befriedigung

Eignet sich das männliche Geschlechtshormon Testosteron, um bei Frauen das Sexualleben zu verbessern? Ja, möglicherweise. Darauf deutet zumindest eine Studie am schwedischen Karolinska Institut hin.

Weiterlesen: Testosteron bei Frauen: Mehr Lust auf Sex und mehr Befriedigung

   

Heilpflanzen als Ersatzhormone: Frauenprobleme sanft lösen

Warum wirken manche Heilpflanzen so gut gegen Wechseljahresbeschwerden? Weil sie Stoffe enthalten, die in ihrer Wirkung dem weiblichen Geschlechtshormon Östrogen ähneln. Mediziner sprechen deshalb gern von "Phytohormonen".

Weiterlesen: Heilpflanzen als Ersatzhormone: Frauenprobleme sanft lösen

   

Sport lindert Beschwerden in den Wechseljahren

Dass regelmäßige körperliche Bewegung gesund ist, ist nicht neu. Dass Sport aber auch einen direkten nachweisbaren Einfluss auf Wechseljahresbeschwerden hat, ist noch nicht so bekannt. Eine spanische Studie hat das jetzt nachgewiesen.

Weiterlesen: Sport lindert Beschwerden in den Wechseljahren

   

Eierstöcke entfernt: Gefahr für das Gedächtnis?

Bei Frauen, die sich einen oder beide Eierstöcke entfernen lassen mussten, scheint ein erhöhtes Risiko für eine spätere Demenz und auch für Morbus Parkinson zu bestehen. Dies zumindest ist das Ergebnis einer Untersuchung der berühmten Mayo-Klinik in den USA.

Weiterlesen: Eierstöcke entfernt: Gefahr für das Gedächtnis?

   

Wechseljahresbeschwerden: Auch Soja und Rotklee nicht unbedenklich

Die als Ersatz für Hormon-Präparate hochgejubelten Soja- und Rotklee-Produkte sind möglicherweise doch nicht der Allheilsbringer. Das Bundesinstitut für Risikobewertung jedenfalls bescheinigt auch diesen Substanzen ein gewisses Risikopotential, unter anderem für Brustkrebs. Zudem sei ihre Wirkung nicht einwandfrei nachgewiesen.

Weiterlesen: Wechseljahresbeschwerden: Auch Soja und Rotklee nicht unbedenklich