Abnehmen und Sport: Was ist der Nachbrenneffekt?

Als Nachbrenneffekt wird die gesteigerte Stoffwechselaktivität nach dem Training bezeichnet. Denn unser Körper verbraucht nicht nur während des Sports oder Workouts Energie, auch im Anschluss an das Training werden zusätzliche Kalorien verbrannt.

Atmung, Herztätigkeit und Stoffwechsel müssen nach dem Sport wieder auf das Normalniveau gebracht werden. Dieser Erholungsprozess kann mehrere Stunden andauern. Das bedeutet: Selbst im absoluten Ruhezustand und noch viele Stunden nach dem Training profitieren wir von diesem Effekt.

Lieber öfter kurz und intensiv

Wer abnehmen möchte, sollte den Nachbrenneffekt richtig nutzen. Generell gilt: Je intensiver die Belastung zuvor, desto länger ist der Organismus damit beschäftigt, sich zu regenerieren – und so lange benötigt er mehr Energie. Um möglichst optimal vom Nachbrenneffekt profitieren zu können, ist daher eine kurze intensive Krafteinheit besser, als eine lange Ausdauereinheit.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zum Abnehmen

weiterlesen...

Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Krafttraining trägt dazu bei, Muskeln aufzubauen. Das wiederum steigert die Fettverbrennung. Denn je mehr Muskelmasse, desto höher der Grundumsatz, desto schneller purzeln die Kilos.

Autorin: Nina Peterz

Anzeigen