Was essen nach dem Laufen?

Der Kalorienverbrauch¬†beim Joggen ist besonders hoch. Beim Joggen werden durchschnittlich 600 Kilokalorien in der Stunde verbrannt. Die Frage ist, was man nach dem Sport essen sollte, damit die m√ľhsam abtrainierten Kilos nicht umgehend wieder auf den H√ľften landen.

Pro Kilogramm Gewicht maximal 1 Gramm Kohlenhydrate

Generell gilt: Wer sein Gewicht halten m√∂chte und nach dem Workout einen optimalen Trainingseffekt erzielen m√∂chte, sollte pro Kilogramm K√∂rpergewicht ein Gramm Kohlenhydrate (in Form von Nudeln, Reis, Brot) zu sich nehmen. Also bei 70 kg K√∂rpergewicht 70 g Kohlenhydrate. Au√üerdem insgesamt 20 bis 30 Gramm Proteine, zum Beispiel in Form von magerem Fleisch, unges√ľ√üten Milchprodukten oder Fisch.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zum Abnehmen

weiterlesen...

F√ľr jemanden, der abnehmen m√∂chte, gelten im Wesentlichen die gleichen Ern√§hrungsempfehlungen ‚Äď lediglich die Menge an Kohlenhydraten sollte etwas eingeschr√§nkt werden.

Nicht aufs Essen nach dem Laufen verzichten

Wichtig zu wissen: Kohlenhydrate, die man nach dem Training zu sich nimmt, werden nicht in Fett umgewandelt, da sie zur Auff√ľllung der Energiespeicher in Muskeln und Leber gebraucht werden.

Falsch w√§re es, nach dem Training gar nichts au√üer Wasser zu sich zu nehmen, weil so vor allem der Muskelaufbau leidet. Grund daf√ľr: Nach dem Training ben√∂tigt der K√∂rper Energie (vor allem Eiwei√ü) f√ľr den Muskelaufbau, die ihm durch Nahrungsentzug fehlen w√ľrde. Und nimmt die Muskelmasse ab, sinkt der Grundumsatz. Die Folge: Man nimmt schwerer ab und schneller zu.

Autorin: Nina Peterz

Anzeigen