Low-Carb-Diät

Warum isst man viel Fleisch bei der Low-Carb-Diät? Und welche Risiken kann es geben? Darum geht es in diesem Kapitel.

Wie funktioniert die Low-Carb-Diät?

Die Low-Carb-Diät sieht eine Reduktionskost vor, die auf einer weitreichenden Vermeidung von Kohlenhydraten beruht. Man isst also mehr Fleisch, Eier, Joghurt, Fisch und Gemüse, aber keine Nudeln, Brot, Kartoffeln, Süßigkeiten, Bananen, Trockenobst oder Reis.

Weiterlesen: Wie funktioniert die Low-Carb-Diät?

  

Welche Vorteile und Nachteile hat die Low-Carb-Diät?

Die Low-Carb-Diät beruht im Wesentlichen auf dem Prinzip "weniger Kohlenhydrate". Stattdessen sollen mehr Eiweiß und Fett verzehrt werden. Im folgenden erläutern wir die möglichen Vorteile und Nachteile dieser Diät.

Weiterlesen: Welche Vorteile und Nachteile hat die Low-Carb-Diät?

  

Low Carb oder Low Fat? Was ist besser zum Abnehmen?

Das lässt sich nicht eindeutig beantworten. Generell gilt: Um gesund abzunehmen, ist eine ausgewogene Ernährung – die sich aus Kohlenhydraten und Fett zusammensetzt – sowie eine negative Energiebilanz (mit einer Kalorienreduktion von max. 500 Kalorien pro Tag) wichtig.

Weiterlesen: Low Carb oder Low Fat? Was ist besser zum Abnehmen?

  
Anzeigen