Warum sind regelmäßige Mahlzeiten gut fürs Abnehmen?

Weil Heißhunger die Neigung, zu viel und das Falsche zu essen, verstärkt. Anders gesagt: Wer eine Mahlzeit auslässt um abzunehmen, wird, wenn er das nicht bewusst verhindert, bei der nächsten Mahlzeit mit hoher Wahrscheinlichkeit über Gebühr "zuschlagen". Unterstützt von der inneren Entschuldigung, die letzte Mahlzeit ja ausgelassen zu haben.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zum Abnehmen

weiterlesen...

Im Endeffekt gilt: Fünf bis sechs regelmäßige, kleine Mahlzeiten pro Tag sind besser als zwei "üppige" Mahlzeiten.

Autor:

Anzeigen