Was ist besser zum Abnehmen: Nudeln oder Kartoffeln?

Kartoffeln sind besser zum Abnehmen als Nudeln, alleine schon deswegen, weil Kartoffeln kalorienärmer sind. 100 Gramm Kartoffeln liefern rund 70 Kilokalorien. Die gleiche Menge Nudeln kommt auf 120 Kilokalorien.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zum Abnehmen

weiterlesen...

Unterschiedliche Effekte auf den Blutzucker

Ein weiterer Vorteil von Kartoffeln ist, dass sie den Blutzucker nur langsam ansteigen lassen. Der Grund dafür sind die langen Kohlenhydratketten der Knolle, die nur langsam verdaut werden und den Blutzucker nicht so schnell ansteigen lassen. Die kurzkettigen Kohlenhydrate von Nudel hingegen tragen dazu bei, dass der Blutzuckerspiegel deutlich schneller ansteigt. Nach nur kurzer Zeit fällt der Blutzucker dann wieder ab, was auch problematisch ist: Das löst nämlich Heißhunger aus.

Fazit und Tipp

Zusammengefasst heißt das: Kartoffeln eignen sich besser zum Abnehmen als Nudeln, weil sie nicht nur kalorienärmer sind, sondern uns auch über eine längere Zeit satt halten.

Aber ein Tipp für alle Pasta-Freunde: Nudeln in kleinen Mengen genossen machen nicht dick. Und wenn Sie zu Pasta greifen, versuchen Sie es doch mal mit einer Portion Vollkornnudeln. Sie liefern mit 143 Kilokalorien pro 100 Gramm zwar noch mehr Kalorien als normale Nudeln, enthalten aber wesentlich mehr Ballaststoffe, die uns länger satt halten und dadurch Heißhungerattacken vermeiden.

Wem das alles nicht behagt, weil er seine Spaghetti aglio olio so liebt (verständlicherweise), dem sei gesagt: Ab und zu ist ja okay.

Autorin: Nina Peterz

Anzeigen