Zu viel Wärme im Winter macht dick

Dass Bewegungsmangel und zu fettreiche Ernährung dick machen, ist bekannt. Doch offenbar spielt auch die Temperatur eine Rolle. Oder vielmehr die Temperaturunterschiede, denen wir uns aussetzen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zum Abnehmen

weiterlesen...

Britische Forscher haben herausgefunden, dass zu überhitzte Räume im Winter die Gefahr von Übergewicht erhöhen. Denn der Körper reagiert auf Kältereize mit Arbeit, in dem er aus Fettspeichern Wärme erzeugt. Muss er das so gut wie nie tun, nehmen wir tendentiell zu. Auch zu wenige Zeit an der frischen Luft ist im Winter also eher ein Dickmacher.

Allerdings warnen die Wissenschaftler aus London auch gleich vor einem Trugschluss: Sich ab sofort im Winter immer tapfer der Kälte auszusetzen, ist zwar tendentiell richtig. Aber es kann uns nicht davor bewahren, fettarm essen zu müssen und möglichst viel Sport zu treiben.

Autoren: WANC/Dr. med. Jörg Zorn, 01.02.11
Quelle: Obesity Reviews

Anzeigen