Was kann ich selbst gegen eine Verstauchung und die Schmerzen tun?

Die leichteste Form der Verstauchung können Sie ohne weiteres selbst behandeln. Distorsion vom Grad 1 wird das medizinisch genannt. Aber da sind wir auch schon beim Problem: Eine vermutete Verstauchung kann auch eine Bänderdehnung oder gar ein Bänderriss sein. Deshalb gilt: Schwillt das Gelenk stark an, gehört das in ärztliche Hände.

Gestauchtes Gelenk hoch und ruhig lagern!

Nun aber zur Verstauchung und den Möglichkeiten der Selbsthilfe: Eine Verstauchung entsteht am Fußgelenk typischerweise durch ein Umknicken, am Handgelenk häufig durch einen Sturz und das Abstützen. Für einen Moment verlässt das Gelenk seine normale Position und gleitet dann sofort wieder zurück. Dabei werden die umliegenden Bänder gedehnt und evtl. die Gelenkkapsel gestaucht. Der Übergang zur Bänderdehnung ist also fließend.

Lagern Sie das verstauchte Gelenk sofort hoch, damit sich das venöse Blut nicht im Gelenk stauen kann. Dann heißt es: ruhig halten und nicht mehr belasten. Denn jede Art von Belastung kann die Bänder und Gelenkkapsel schädigen. Womöglich bleibt das Gelenk noch eine Weile instabil.

Eis als Sofortmaßnahme

Als Sofortmaßnahmen helfen Kälteanwendungen in jeglicher Form. Eispackungen oder Eis-Spray. Zur Not auch kaltes Wasser.

Mein Tipp: Haben Sie keine Eispackung zur Hand, machen Sie Folgendes: Legen Sie ein dünnes Handtuch oder Geschirrtuch in kaltes Wasser. Gut auswringen, einmal falten und in einen Gefrierbeutel legen (bereiten Sie gleich zwei Handtücher zum Wechseln vor). Flach in den Gefrierschrank legen, und anschließend als Eiswickel um das Gelenk legen.

Aber Vorsicht! Grundsätzlich darf niemals eine Eispackung direkt auf die Haut gelegt werden. Legen Sie immer ein dünnes Tuch darunter. Über die Eispackung ein dickes Handtuch oder Decke wickeln. Nach etwa 10 Minuten sollten Sie die Eispackung entfernen und nach kurzer Wartezeit erneut anlegen. Falls die Eispackung Schmerzen bereitet, bitte sofort entfernen.

Noch ein Tipp: Wenn Sie schnell kühlen möchten und noch auf die Eispackung im Gefrierfach warten müssen, nehmen Sie eine Gemüsepackung oder ein flaches Stück Fleisch, beides in einer Tüte, und legen dies auf das verstauchte Gelenk. In der Zwischenzeit kann das Geschirrtuch kühlen.

Hausmittel gegen Verstauchung

Die besten Hausmittel bei Verstauchungen sind solche, die schmerzlindernd und abschwellend wirken:

  • Essigsaure Tonerde ist ein bewährtes altes Hausmittel, das früher in keinem Haushalt fehlte. Nehmen Sie vier Esslöffel Tonerde und mit 1/2 Liter kaltem Wasser verrühren. Ein dünnes Tuch darin tränken und um das verstauchte Gelenk legen. Mit einer Folie locker umwickeln und mit einem Handtuch abdecken. Wenn sich das Tuch erwärmt hat, den Wickel sofort erneuern.
  • Auch oft empfohlen: Einreiben mit Franzbranntwein oder hochprozentigen Alkohol.
  • Kalte Essigwickel helfen auch.
  • Ein spezielles Hausmittel ist im Sommer schnell gemacht: Nehmen Sie frischen gehackten Dill. Mit etwas Olivenöl übergießen und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag Bienenwachs oder Bio-Honig erwärmen. Nur so viel zu dem Dill geben, bis alles streichfähig ist. Auf das verstauchte Gelenk legen und mit einem Verband fixieren.

Salben & Co gegen Verstauchungen

Hilfreich sind auch kühlende Salben. Bei Verstauchungen gibt es viele gute Salben, die schnell und wirksam helfen. Die Salben sollten schmerzlindernde und abschwellende Eigenschaften aufweisen.

Bei Verstauchungen sind diese Salben sehr hilfreich:

  • Hirudoid Salbe oder Gel:
    • Wirkstoff: Blutegelextrakt
    • Wirkung: wirkt abschwellend und kühlend
    • Die Hirudoid-Salbe oder das entsprechende Gel sind besonders geeignet bei einem geschwollenen Gelenk, oder wenn sich ein Bluterguss gebildet hat. Ein Vorteil ist, dass Hirudoid-Salbe auch als Salbenverband anwendbar ist.
  • Voltaren- oder Diclofenac-Salbe:
    • Wirkstoff: Diclofenac
    • Wirkung: entzündungshemmend und schmerzstillend mit einer kühlenden Wirkung
  • Pferdesalbe:
    • Wirkstoff: Arnika, Menthol, Rosmarin, Kampfer
    • Wirkung: kühlend, schmerzlindernd und abschwellend
    • Danach darf nicht bandagiert werden.
  • Traumeel Salbe:
    • Diese Salbe ist ein homöopathisches Arzneimittel.
    • Wirkstoff: Arnika, Calendula, Hamamelis, Echinacea
    • Wirkung: Wirkt regulierend auf die Selbstheilungskräfte.
  • Beinwellwurzel-Extrakt:
    • Wirkstoff: Beinwellwurzel, Cholin
    • Wirkung: entzündungshemmend, abschwellend
  • Kytta Schmerzsalbe
    • Wirkstoff: Beinwellwurzel
    • Wirkung: schnell schmerzlindernd
  • Ringelblumensalbe

Nur kurz bandagieren!

Treten leichte Schwellungen auf, streichen Sie sanft das Gelenk zum Körper hin aus. Bei zunehmender Schwellung immer zum Arzt!

Mein Rat: Es ist sehr hilfreich und schmerzlindernd, wenn das betroffene Gelenk bandagiert wird. Auch hierbei müssen Sie einiges beachten. Um die Bänder nicht zu schwächen und eine Instabilität im Gelenk zu vermeiden, darf bei einer leichten Verstauchung nicht zu lange bandagiert werden.

Autoren: Marianne Válki-Wollrabe, Physiotherapeutin & Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).