Meniskusriss: Wie lange dauert es, bis man wieder Sport treiben kann?

Das kommt darauf an: In unkomplizierten Fällen kann schon 2-3 Wochen nach der OP wieder leichter Sport betrieben werden, 6-8 Wochen danach kann das Knie meist auch wieder stark belastet werden. In komplizierteren Fällen hingegen kann es sein, dass man nie wieder in gleicher Weise Sport treiben kann wie zuvor. Wohlgemerkt: Wir sprechen hier von Normalsterblichen, nicht von Hochleistungssportlern. Bei denen geht alles etwas schneller.

Wovon nun hängt es ab, ob ein Meniskusriss kompliziert oder unkompliziert ist? Man könnte meinen, vor allem von dem Ausmaß der Meniskusschädigung. Aber so ist es nicht. Erstaunlicherweise spielt die Schwere des Meniskusschadens nur eine Nebenrolle für die Prognose. Viel entscheidender ist, wie stark das drumherum liegende Kniegelenk geschädigt wurde. Wie stark also der gerissene Meniskus auf den benachbarten Knorpelflächen gerieben hat. Und wie lange! Bleibt ein Meniskusriss oder auch nur ein Meniskusanriss längere Zeit unbehandelt, wird das Kniegelenk oft sehr viel mehr in Mitleidenschaft gezogen als bei einem raschen operativen Eingriff.

Bei Verdacht auf Meniskusschaden lieber schnell zum Arzt

Fazit: Es lohnt sich unbedingt, einen (vermuteten) Meniskusschaden schnell behandeln zu lassen, den Arztbesuch also nicht auf die lange Bank zu schieben. Das gilt insbesondere dann, wenn das Knie bereits heftigere Beschwerden macht und die Belastungsfähigkeit dadurch stark eingeschränkt ist. Dann nämlich muss man davon ausgehen, dass die gerissene Meniskusscheibe ständig auf dem Gelenkknorpel reibt und die Schädigung mit jeder weiteren Woche des Abwartens eher zunimmt.

Noch einmal zurück zum Sport nach der OP: Natürlich hängt die Belastbarkeit nach der Operation auch davon ab, wie alt und wie fit man ist. Bei jüngeren Menschen heilen die geschädigten Kniegelenksflächen naturgemäß etwas rascher. Aber ungeachtet dessen ist auch bei jungen Erwachsenen die Dauer des unbehandelten Problems der entscheidende Faktor für die Zeit danach.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (16)
Innenmeniskus
16 Montag, den 14. Januar 2019 um 15:29 Uhr
Michael
Ich hatte im Juli 2018 einen Meniskusriss der Ende August operiert wurde. Mitte Oktober bin ich wieder leicht ins Training eingestiegen und habe das Training mit jedem Mal etwas gesteigert. Nur am Anfang hatte ich leichte Beschwerden. Habe dann auch aufgehört. Zwangspausen, aufgrund von Erkältungen, hatte ich auch zwischendurch. Dann kam die Winterpause, habe einmal im Kader der Mannschaft gestanden, aber nicht gespielt. Am 9.1. ging Fußball dann wieder los. Am 12.1. durfte ich bei einem Hallenturnier mitmachen. Das Turnier war nach 5 Minuten für mich beendet. Eine unglückliche Bewegung brachte mein Knie wieder zum Knacken. Jetzt steht wohl die nächste OP am selben Knie vor der Tür. Das bedeutet für mich persönlich wohl auch das Karriereende. Leider!
Außenmeniskus: Teilentfernung
15 Freitag, den 03. August 2018 um 03:11 Uhr
Kai (23 Jahre)
Anfang September 2017 geschah das mit dem Pressball, der mir mitten im Spiel das Leben veränderte. Rechtes Knie! Außenmeniskus und Innenband durch! Der Arzt sagte, durch eine Refixation - sprich: Den Außenmeniskus annähen - würde es wieder. Etwa Anfang Februar 2018! Verbittert machte ich meinen Weg mit Krücken durch Uni und Physio. Faul wird man - und dick. Eine Quälerei. Ewig auf Krücken und durchgehend schwillt das Knie an. Tabletten und Thrombose-Spritzen waren angesagt. Ein Vierteljahr. Es nervt - blabla ...
Jedenfalls ging es später einigermaßen mit dem Sport. Der "Alltag" war wieder hergestellt, und kicken war auch drin. Gut, ab und zu waren 4 Tage hintereinander Fußball dann doch etwas viel, denn die ersten Schwellungen traten auf, waren aber in der Norm. Aber man konnte wenigstens wieder "normal" mitmachen. Ich war wieder ein junger Erwachsener!
Jetzt - am 14. Juli 2018 - auf 'nem Festival, wo man durchgehend pogt, die Folgeverletzung. Das Knie schwoll an. Zuhause wurden dann 140 ml beim Punktieren rausgezogen. Flotter Arzt zu Arzt Anruf - und auf einmal hat man am selben Tag den MRT Termin. In der Nähe und nicht erst 8 Wochen später! Diagnose: Außenmeniskus wieder durch. Der Arzt sagte: "Was zu retten ist, wird gerettet. Wenn's so aussieht wie auf den Bildern, muss allerdings eine Teilentfernung gemacht werden. Gesagt, getan! OP am 27.7.2018 - und ein Teil des Außenmeniskus wurde entfernt! War nix zu retten.
Klar, jetzt ist's erst 'ne Woche später. Ich nehme Tabletten und bekomme Thrombose-Spritzen. Aber ich darf, wenn die Schwellungen es erlauben, ohne Krücken durchs Haus flitzen. Essen, Hygiene und den Hund nerven - alles ist wieder drin. Ohne Gehhilfe. Und das Knie tut nicht weh. Ok, Novamin und Ibo's haben da'n Wörtchen mitzureden. Plus Muskelkater, denn das Bein wurde ja nicht bewegt. Aber ich kühle, strenge mich nicht an - und jeden Tag geht es mir ein Stückchen besser. Ich hoffe, dass ich in 2-3 Wochen wieder die Art von Knie habe, die ein 23-Jähriger haben sollte. Keine Schmerzen. Keine Anschwellungen.
Fazit:
Hat man die Wahl, den Meniskus anzunähen oder einen Teil zu entfernen, würde ich die längere Krücken-, Physio- oder auch die so genannte Rehabilitationszeit (4-6 Monate) vermeiden wollen. Teilentfernung ist schneller. Zwei Monate auf Krücken, Eltern und Freunde angewiesen, 2 Monate Physio und DonJoy-Schiene (das ist dieses Gerüst um's Bein, damit es nicht zu sehr gebeugt wird). Danach, also die Zeit wo alles "vorbei" sein sollte, kommen die Schwellungen zurück. Ne, Freunde: Das ist ätzend!
Sorry für die rausgedachte Schreibweise. Hoffe, mein Kommentar hilft und wirkt nicht zu genervt:D.
Meniskus- und Knorpelschaden
14 Montag, den 02. Juli 2018 um 08:20 Uhr
Frank
Hatte am 30.11.2017 eine OP am Innenmeniskus (Teilentfernung und Glättung). Konnte mich bereits nach dem Ziehen der Drainage fast beschwerdefrei bewegen. Und sechs Wochen später stand ich sogar schon wieder auf dem Snowboard. Danach bin ich auch noch drei Wochen ohne Probleme joggen gewesen - bis ich drei Wochen später wieder Schmerzen am operierten Knie hatte. Jetzt, am 28.06.2018 sollte - auf Grund eines diagnostizierten Knorpelschadens - eine Knorpeltransplantation vorgenommen werden. Bei der Athroskopie stellte sich allerdings heraus, dass der Knorpelschaden (3. bis 4. Grades) zu groß ist und deshalb keine Transplantation für mich in Frage kommt. Wollte mal wissen, ob jemand hier in dem Forum ähnliche Erfahrungen gemacht hat bzw. welche Möglichkeiten es gibt, die Athrose so gut es geht aufzuhalten, um eine Knieprothese so weit wie möglich hinauszuzögern. Freue mich auf Tipps!
Meniskus-OP
13 Freitag, den 13. April 2018 um 23:38 Uhr
Ulrich (55 Jahre)
Wurde vor einer Woche am rechten Innenmeniskus operiert! Teilresektion um 30% und Glättungsintensität! Kein Knorpelschaden! Die OP wurde von einem Spezialisten für arthroskopische Chirurgie durchgeführt! Wichtig! Der Eingriff dauerte 45 Minuten, danach war ich sofort wieder voll da! Nach vier Tagen war ich wieder in meiner Praxis, habe aber die Gehhilfen insgesamt 9 Tage benutzt!
Man tut sich keinen Gefallen, sich zu früh wieder voll zu belasten. Das ist falsch verstandenes Heldentum! Die Drainage kam nach einem Tag raus, die Nähte nach 8-10 Tagen!
Immer schön Verbandswechsel vornehmen und auf Keimfreiheit achten! Physik nach einer Woche starten, leichter Sport nach 3 Wochen, langsam steigern! Weniger ist mehr! Übertreibt nicht!
Viel Glück.
Nach 3,5 Wochen voller Einsatz
12 Samstag, den 03. Februar 2018 um 11:49 Uhr
Icefanatic
Ich habe mich am 10.Jan 18, also vor 3,5 Wochen, an meinem 2ten Knie bzw. Meniskus operieren lassen. Heute habe ich wieder am Eishockeyspiel teilgenommen. Voller Einsatz. Kein Mucks. Alles bestens.
Vor 3 Jahren genau das selbe am anderen Knie. Auch damals keine Probleme. Ich nehme aber an, wenn ich das Knie schon leicht verdreht hätte, wäre das Ganze anders ausgegangen.
Vernüftig sein und höllisch aufpassen am Anfang, dann geht es. Übrigens: Beide OP's waren Teilentfernung + Glättung.
Sport nach Meniskus OP
11 Samstag, den 27. Januar 2018 um 23:03 Uhr
Michael Steier
Mein Innenmeniskus ist Mitte Oktober gerissen. Ich bin beim Joggen unglücklich auf eine Wurzel getreten, und schon war es passiert. Die OP fand gleich 2 Wochen später statt. Schon nach 2 Tagen bin ich wieder ohne Krücken gegangen. In der ersten Januarwoche bin ich vorsichtshalber vom Snowboard auf Ski umgestiegen, und es hat bestens geklappt. Morgen probiere ich wieder das erste Mal Sqashen.
Allen Leidensgenossen wünsche ich alles Gute und eine schnelle Genesung.
Meniskusoperation 2009
10 Freitag, den 19. Januar 2018 um 16:31 Uhr
Dirk 56 jahre
2009 habe ich mich am Meniskus operieren lassen. Danach war ich ca. 1 Jahr schmerzfrei (treibe Fitness Sport). Dann fing das Knie wieder an zu schmerzen. Ich ließ ein MRT machen, bei dem eine Arthrose festgestellt wurde. Mit der muss ich jetzt leben. Man sagte mir, es hätte mit der 0P 2009 zu tun.
Na ja, noch brauche ich kein künstliches Gelenk. Jetzt fängt aber auch das andere Knie an. Die gleichen Symptome wie 2009. Nun, was tun? OP?
OP Innenmeniskus Riss
9 Samstag, den 13. Januar 2018 um 02:43 Uhr
Klümpchen
Mit 65 mußte ich mich Mitte November am Innenmeniskus operieren lassen. Bereits nach 2 Tagen kam ich nur mit einer Gehilfe gut zurecht.
Silvester habe ich mit meinem Mann beschwerdefrei ins neue Jahr getanzt und auch jetzt bin ich wohl auf. Ich bin froh über meine schnelle Entscheidung zur OP. Es sollte auch anderen Mut machen...
Meniskus-OP
8 Mittwoch, den 10. Januar 2018 um 17:31 Uhr
Frank
Hatte am 30.11.17 eine Meniskus-OP (Teilentfernung des Innenmeniskus), da ich einen recht tiefen Riss hatte, der auch das Knorpelgewebe stark beschädigte hatte. Brauchte bereits am zweiten Tag - nach dem Drainage ziehen - keine Krücken mehr, und konnte so gut wie beschwerdefrei gehen. Habe allerdings auf Sport - außer leichtem Radfahren - verzichtet.
Ca.5 Wochen nach der OP war ich für ein paar Tage völlig schmerzfrei snowboarden und bin daraufhin das erstemal wieder joggen gewesen. Auch ohne jegliche Schmerzen.
Wollte allen Leidensgenossen Mut machen, dass man nach ca. 4-5 Wochen nach der OP wieder normal Sport machen kann. Es gibt bestimmt auch andere Fälle, aber ich kann nur für meinen sprechen.
Meniskus-OP
7 Freitag, den 15. Dezember 2017 um 19:23 Uhr
Mattes
Ich bin vor drei Tagen am Meniskus operiert worden, kann schon wieder mit einer Krücke gehen und fahre sehr viel Fahrrad. Das war der Grund, warum ich wieder schnell gehen und das Knie belasten konnte. Ich merke jetzt, wie wichtig es ist, Sport zu treiben.
Innenmeniskus gerissen, Knorpel abgenutzt
6 Donnerstag, den 04. Mai 2017 um 05:46 Uhr
Maurizio
Hallo zusammen,
ich hoffe man kriegt hier noch Antworten :) Ich werde am Freitag operiert, und zwar handelt sich um meinen gerissenen Innenminiskus und zusätzlich um die Behandlung meines abgenutzten Knorpels. Der Knorpel soll ersetzt werden, besser gesagt erneuert, da keiner mehr im Außenbereich erkennbar ist. Mir geht es eigentlich darum, dass ich gerne wissen würde, ob es welche gibt, die ähnliche Erfahrungen schon gemacht haben und mir evtl. sagen können, wie lange so ein Heilungsprozess andauert. Klar ist, dass es bei jedem anders ausfallen kann. Aber ich würde mir gerne ansatzweise ein Bild machen können der Genesung.
Vielen Dank im voraus
Meniskusriss (Buckethandle tear)
5 Montag, den 25. Juli 2016 um 05:21 Uhr
Umer
Ich habe beim Fußballspielen einen Meniskusriss erlitten. Ich bin nur geradeaus gelaufen und das in einem ziemlich langsamen Tempo, beim Laufen ist mein Bein leicht gekippt und es hat richtig laut geknackst. Danach konnte ich nicht mehr laufen noch das Knie bewegen.
Habe viele Arztbesuche gemacht, jedoch nach 8 Monaten konnte festgestellt werden, dass ich einen Meniskusriss habe. Wurde dann operiert und nach 6 Monaten habe ich wieder mit dem Fußballspielen angefangen.
Vor der Verletzung habe ich mehr als 12 Jahre gespielt bis zur Landesliga, aber nach der OP ist es nicht mehr wie früher. Insgesamt war ich 2 Jahre nicht in der Lage zu spielen. jetzt kann ich zwar spielen, aber die Angst ist sehr groß und ein komisches Gefühl ist im Knie, das mich vom Spielen abhält.
Bei mir wurde ein Stück Meniskus entfernt, und Meniskus kann ja wieder auftreten, habe aber ziemlich lange Physio betrieben und gehe regelmäßig ins Fitnessstudio.
Kann mir jemand sagen, wieso ich noch ein komisches Gefühl im Knie habe oder ist das nur die Angst?
Gruß, Umer A.
Sorry, nicht beurteilbar
4 Dienstag, den 10. November 2015 um 17:21 Uhr
Navigator-Team
Hallo,

das ist für uns unmöglich aus der Ferne zu beurteilen. Das kann nur ein Arzt vor Ort.
Dies ist hier auch eher zum Kommentieren gedacht, wir können hier keine individuellen Fragen bearbeiten, dafür haben wir nicht genügend Kapazitäten.

Mit der Bitte um Ihr Verständnis
Viele Grüße
Ihr Navigator-Team
Meniskus
3 Dienstag, den 10. November 2015 um 14:32 Uhr
Julian
Ich habe mir jetzt 2x den Außenmeniskus eingerissen (jeweils ein Korbhenkelriss) und zwischen Unfall und Op beim 2x lag ca. 1 Monat.
In den MRT Bildern war auch ein Knorpelschaden zu sehen.
Kann es nun daher sein, dass ich jetzt mehr als 8 Wochen nach der Op immer noch nicht richtig laufen (bzw. richtig Sport, Fußball ) kann??
Beim ersten Mal konnte ich nach 4 Wochen wieder normal spielen.

PS: bei der Op wurde jeweils versucht, so viel vom Meniskus zu erhalten, wie möglich.
Könnte es auch sein dass ich jetzt einfach zu wenig vom Außenmeniskus habe, um wieder schmerzfrei spielen zu können??
Mfg
keine Angst!
2 Montag, den 28. September 2015 um 15:39 Uhr
Navigator-Redaktion
Hallo Lezin,

natürlich kann man aus der Ferne nichts wirklich beurteilen, aber es ist sehr sehr unwahrscheinlich, dass Du danach nicht mehr laufen kannst. Sehr viel wahrscheinlicher ist, dass nach der OP wieder alles besser funktioniert.

Alles Grute und viele Grüße
Dein Navigator-Team
Ich habe wahrscheinlich einen Meniskusriss
1 Montag, den 28. September 2015 um 14:01 Uhr
lezin
Ich habe Angst vor der op. Das blöde ist, ich bin ein sehr sportliches Mädchen, das schon jahrelang Fußball spielt. Ich liebe Sport, doch deshalb kam die op.
Was ist, wenn ich nicht mehr richtig laufen kann? Darf man dann nie wieder Sport machen. Ich habe Angst. In 4 Wochen ist meine op.
Anzeigen