Kleinere Wunde, die blutet: Was tun?

Versuchen Sie zunächst, die Wunde so gut es geht zu säubern (desinfizieren). Vermeiden Sie dabei aber, mit den Fingern direkt auf die Wundfläche zu fassen, weil dadurch weitere Keime ins Wundgebiet gelangen können.

Danach sollte ein Pflaster drauf. Im Idealfall eines, dessen Wundauflagenanteil (die weiche Fläche) größer ist als die Wundfläche. Ziehen Sie die Wundränder leicht zueinander, bevor Sie das Pflaster aufkleben.

Bei allen größeren Wunden: Auf jeden Fall zum Arzt, und sei es nur zur Infektionsprophylaxe!

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen