Erste Hilfe bei Sportverletzungen

Welche Erste-Hilfe-Maßnahmen sind bei Sportverletzungen am wichtigsten? Was tun bei einem akuten Bänderriss. Mehr dazu in diesem Kapitel.

Selbsthilfe: Was bedeutet die PECH-Regel?

Akute Sportverletzung, aber weit und breit kein Arzt in Sicht... was tun? Egal, ob es sich nun um eine Prellung, eine Verstauchung oder sogar einen Sehnenriss oder Bruch handelt, in der Ersten Hilfe können Sie sich nach der sogenannten PECH-Regel richten.

Weiterlesen: Selbsthilfe: Was bedeutet die PECH-Regel?

   

Kleinere Wunde, die blutet: Was tun?

Versuchen Sie zunächst, die Wunde so gut es geht zu säubern (desinfizieren). Vermeiden Sie dabei aber, mit den Fingern direkt auf die Wundfläche zu fassen, weil dadurch weitere Keime ins Wundgebiet gelangen können.

Weiterlesen: Kleinere Wunde, die blutet: Was tun?

   

Wie versorge ich eine größere, blutende Wunde?

Eine größere Wunde muss auf jeden Fall von einem Arzt versorgt werden. Das gilt auch für (vermeintlich) kleinere Wunden, die nicht aufhören zu bluten. Bis der Arzt an Ort und Stelle ist, decken Sie die Wunde am besten mit einer sterilen Auflage ab, die sie an den Seiten mit einem Pflaster befestigen (solche sterilen Kompressen gibt es in jedem Verbandskasten).

Weiterlesen: Wie versorge ich eine größere, blutende Wunde?

   

Kann man ausgekugelte Gelenke selbst wieder einrenken?

In den einschlägigen Katastrophenfilmen ist es an der Tagesordnung, dass ausgekugelte Gelenke vom Helden (der das selbstverständlich kann) selbst wieder eingerenkt werden. Aber in der rauhen Wirklichkeit können wir nur davor warnen: Lassen Sie die Hände weg!

Weiterlesen: Kann man ausgekugelte Gelenke selbst wieder einrenken?

   
Anzeigen