Welche Symptome verursacht eine steife Schulter?

Die Symptome einer steifen Schulter werden am Anfang kaum wahrgenommen. Es sind diffuse Schmerzen im Schultergelenk, die sich schleichend verschlechtern.

Unmerklich wird das betroffene Gelenk geschont und mit der Zeit weniger bewegt.

Im Anfangsstadium ist kein Schmerz vorhanden, wenn die Schulter nicht belastet wird. Erst mit der Zeit steigern sich die Schmerzen, auch wenn der Arm nicht belastet und in der Nacht. Auf dem Arm liegen ist nicht mehr möglich.

Dieser schleichende Prozess kann sich über Monate hinziehen. Zunehmend mit der Bewegungseinschränkung, werden die Schmerzen fast unerträglich und der Arm wird noch mehr geschont.

Das hat zur Folge, dass sich keine Gelenkflüssigkeit, die sich durch Bewegung bildet, mehr produziert wird. Eine gleitende Bewegung im Gelenk, der Rotatorenmanschette, nicht mehr möglich. Wird die Muskulatur nicht beansprucht, bildet sich auch die Muskulatur um die Schulter zurück. Der Arm bleibt kraftlos.

Nach einigen Jahren der Schmerzen und Bewegungseinschränkung ist es möglich, dass eine Heilung eintritt und die Schulter wieder einigermaßen beweglich wird. Aber die Kraftlosigkeit der Muskulatur bleibt, wenn die Muskeln nicht aufgebaut werden.

Autorin: Marianne Valki-Wollrabe, Physiotherapeutin

Anzeigen