Impingement-Syndrom: Muss man die Schulter komplett schonen?

Eine komplette Schonung ist absolut falsch. Wird ein Gelenk ruhig gestellt und nicht bewegt, kann sich keine Gelenkflüssigkeit (Synovia) bilden und schränkt die Gleitfähigkeit bis zur Versteifung ein.

Was ist zu tun, wenn der Arm durch Schmerzen nicht belastbar ist und jedes Bewegen wehtut?

Ganz einfach

Das Gelenk schonen und nur kleine Bewegungen im schmerzfreie Bereich ausführen.

Übung

  • Lassen Sie den Arm hängen und pendeln Sie im schmerzfreien Bereich.
  • Lassen sich Arbeiten nicht vermeiden, winkeln Sie den Arm an und legen den Ellenbogen gegen den Körper. Mit leicht nach unten geführten Händen können Sie etwas arbeiten. Mit dieser Stellung wird die Rotatorenmanschette nicht sehr belastet. Wenn auch diese Maßnahme Schmerzen bereitet, dann natürlich nicht ausführen.
  • Vermeiden Sie alle Arbeiten, die den Arm belasten. Schweres heben und Tragen vermeiden Sie.

Vorsicht! Haben Sie Schmerzmittel eingenommen, versuchen Sie nicht alle Arbeiten, die Sie erledigen möchten auszuführen. Von den Tabletten ist das Impingement-Syndrom nicht behoben. Ganz im Gegenteil, durch die momentane Belastung verschlechtert sich der Zustand.

Fazit

Eine komplette Schonung dann Schaden anrichten und leichte Bewegungen, im schmerzfreien Bereich, sind hilfreich:

Autorin: Marianne Valki-Wollrabe, Physiotherapeutin

Anzeigen