Welche Medikamente fallen unter die Stufe II der WHO-Stufentherapie?

Zur Stufe II der WHO-Stufentherapie von Tumorschmerzen zählen schwach wirksame Opioide. Die Bezeichnung "schwach wirksam" ist ein bisschen irreführend, da es sich bei diesen Medikamenten um sehr starke Schmerzmittel handelt. Das "schwach wirksam" gilt nur im Vergleich zu dem noch sehr viel stärker wirkenden Morphin, bei dem es sich ebenfalls um ein Opioid handelt.

Zu dieser Gruppe der Stufe II gehören Tramadol, Tilidin und Codein. Alle drei Wirkstoffe lindern den Schmerz sehr viel stärker als die Medikamente der WHO-Stufe I (NSAID u.a.) und können auch mit diesen kombiniert werden. Sie müssen vom Arzt verschrieben werden, fallen aber im Gegensatz zu den starken Opioiden (Morphin u.a.) nicht unter die Betäubungsmittelverordnung.

Anzeigen