Wie funktioniert die Wechselatmung gegen Schmerzen?

Die Wechselatmung gehört zu den Atemübungen, die eingesetzt werden können, um Schmerzen zu kontrollieren. Allerdings sollten Sie diese Übung nicht ausführen, wenn Sie erkältet sind oder Ihre Nasenatmung in irgendeiner Weise blockiert ist.

  • Setzen Sie sich gerade hin und schließen Sie Ihr rechtes Nasenloch mit dem rechten Daumen.
  • Dann atmen Sie durch das linke Nasenloch solange ein, wie Sie brauchen, um bis vier zu zählen.
  • Anschließend verschließen Sie Ihr linkes Nasenloch mit dem Ring- und dem kleinen Finger der rechten Hand und entfernen gleichzeitig Ihren Daumen vom rechten Nasenloch. Durch dieses atmen Sie jetzt aus und zählen dabei weiter bis acht.
  • Nun beginnen Sie durch das rechte Nasenloch einzuatmen, während Sie wiederum bis vier zählen.
  • Dann öffnen Sie das linke Nasenloch durch Entfernen von Ring- und Zeigefinger und verschließen gleichzeitig das rechte Nasenloch mit dem rechten Daumen. Nun atmen Sie durch das linke Nasenloch aus, bis Sie bis acht gezählt haben.
  • Damit ist eine volle Runde beendet.

Am besten beginnen Sie diese Atemtechnik mit drei Runden, dann können Sie pro Woche eine Runde hinzufügen, bis Sie sieben erreicht haben.

Autorin: Dr. med. Anne-Kristin Schulze

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen