Wie viele Akupunktur-Sitzungen sind zur Schmerzbehandlung notwendig?

Das ist sehr unterschiedlich und lässt sich pauschal leider nicht beantworten. Es hängt sowohl von der Schmerzart als auch von der Schmerzintensität ab. Dennoch gibt es ein paar Faustregeln, die sich aus den Erfahrungen von Akupunktur-Ärzten ableiten lassen:

  • Eine Akupunktur-Behandlung wirkt nie sofort. Sie ist nur eine Option für chronische Schmerzen, bei denen es um eine langfristige Beschwerdelinderung geht.
  • 10-15 Sitzungen sind in den meisten Fällen für eine nachhaltige Schmerzlinderung notwendig.
  • Mitunter werden auch bis zu 30 Sitzungen empfohlen.
  • In der Regel lässt sich nach etwa 6-8 Sitzungen abschätzen (und spüren!), ob die Akupunktur hilft und wie viele weitere Sitzungen noch notwendig sind.
  • Je länger die Schmerzen schon bestehen, desto länger dauert in der Regel auch die Schmerzbehandlung.

Wichtig: Gehen Sie am besten zu einem erfahrenen Akupunkteur, der oder die einen guten Ruf hat. Denn sollte Ihre Krankenkasse die Kosten für eine Akupunktur-Behandlung nicht übernehmen, können so viele Sitzungen ganz schön ins Geld gehen. Und dann ist um so wichtiger, dass Sie Vertrauen zu Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin haben können. Denn wie bei allen anderen Selbstzahlungsleistungen gilt auch hier: Die meisten Ärzte handeln seriös, aber einige wollen auch einfach nur Geld verdienen.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen