Welche Schmerzmittel darf ich noch einnehmen, wenn ich unter Behandlung mit Blutverdünnern wie Marcumar stehe?

Viele gebräuchliche Schmerzmittel, darunter Acetylsalicylsäure (ASS) und Ibuprofen, interagieren mit Cumarinen wie Marcumar®. Sie können zu einer verstärkten Wirkung der Gerinnungshemmer führen.

Zu empfehlen ist die Einnahme von Paracetamol oder bei stärkeren Schmerzen von Metamizol (z.B.Novalgin®). Aber auch diese Schmerzmittel können den INR-Wert beeinflussen, so dass unter einer Schmerztherapie generell engmaschigere Kontrollen des Wertes sinnvoll sind.

Informationen zu Blutverdünnern aus der Gruppe der neuen bzw. direkten oralen Antikoagulantien (NOACs/DOACs) finden Sie beispielsweise hier:

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann
Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).