Behandlung mit Blutverdünnern wie Marcumar®: Welche Schmerzmittel sind dann noch erlaubt?

Viele gebräuchliche Schmerzmittel, darunter Acetylsalicylsäure (ASS), Diclofenac und Ibuprofen, interagieren mit Gerinnungshemmern wie Marcumar®. Sie können zu einer verstärkten Wirkung der Blutverdünner führen.

Zu empfehlen ist die Einnahme von Paracetamol oder bei stärkeren Schmerzen von Metamizol (z.B.Novalgin®). Aber auch diese Schmerzmittel können den Blutgerinnungswert beeinflussen, so dass unter einer Schmerztherapie generell engmaschigere Kontrollen der Gerinnungswerte sinnvoll sind.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Blutverdünnung finden Sie unter Navigator-Medizin.de/Herz_Gefaesse

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen