Auf welche Weise wirken Neuranidal N Schmerztabletten?

Neuranidal® N Schmerztabletten enthalten drei Wirkstoffe: Acetylsalicylsäure, Paracetamol und Coffein. Es handelt sich damit um ein typisches Kombinationspräparat, ganz ähnlich zum Beispiel auch dem Thomapyrin®. Eine Tablette Neuranidal® enthält 250 mg Acetylsalicylsäure, 200 mg Paracetamol und 50 mg Coffein.

Acetylsalicylsäure (ASS) und Paracetamol sind häufig eingesetzte Schmerzmittel, die auch in zahlreichen anderen Präparaten als Einzelwirkstoffe enthalten sind. Beide hemmen im Körper die Produktion des Schmerz-Botenstoffs Prostaglandin. Acetylsalicylsäure wirkt vor allem schmerzlindernd und entzündungshemmend, Paracetamol schmerzlindernd und fiebersenkend. Coffein ist vor allem ein Wirkungsverstärker für die anderen beiden und beschleunigt den Eintritt der Wirkung.

Neuranidal® kann bei leichten bis mittelstarken Schmerzen und Fieber eingesetzt werden.

Kombinationspräparate haben den Vorteil, dass sie mit geringeren Dosierungen der Einzel-Substanzen auskommen. Es gibt aber unter Ärzten auch entschiedene Gegener solcher Mix-Medikamente, unter anderem wegen der größeren Gefahr von "Entzugs-Schmerzen" nach dem Absetzen.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen