Thomapyrin bei Schilddrüsenüberfunktion nicht verwenden

Aktueller Arzt-Tipp

Thomapyrin® ist eine Kombination aus den Wirkstoffen Paracetamol, Acetylsalicylsäure sowie Koffein. Es wird bei leichten bis mittelstarken Schmerzen verwendet. Allgemein ist es gut verträglich. Da es aber nicht verschreibungspflichtig ist, müssen eventuelle Wechselwirkungen und Einnahmehinweise selbst im Auge behalten werden.

So sollten gerade aufgrund des Koffein-Anteils Menschen mit Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) dieses Medikament nicht oder zumindest nicht häufiger bzw. in größeren Mengen einnehmen. Hier sollte man auf die Kombination verzichten und lieber zu den Einzelwirkstoffen ohne Koffeinzusatz greifen.

Ihre Dr. med. Monika Steiner

Anzeigen