Frühmobilisation

Unter Frühmobilisation wird das Umhergehen des Patienten am ersten Tag nach der Operation verstanden. Bei der Sofortmobilisation erfolgt das Aufstehen sogar noch am Operationstag.

Insbesondere bei einem Schlaganfall kommt der Frühmobilisation große Bedeutung zu. Auch wenn ein Umherlaufen oft noch nicht möglich ist, sind selbst kleinere körperliche Aktivitäten kurz nach dem Ereignis heilungsfördernd und für die weitere Prognose überaus positiv.

Der Grund: Die Lähmungen und Bewegungsstörungen nach einem Schlaganfall sind die Folge von schwer geschädigten oder abgestorbenen Gehirnzellen. Deren Aufgaben müssen nun andere Hirnabschnitte übernehmen. Und dieser Lernprozess ist am erfolgreichsten, wenn er möglichst rasch beginnt.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen