TIA

TIA ist die Abkürzung für "transitorisch-ischämische Attacke". Hinter dieser Bezeichnung steht eine Art Mini-Schlaganfall, bei dem es aufgrund einer Durchblutungsstörung im Gehirn kurzfristig zu neurologischen Ausfällen kommt, die dann aber von selbst wieder verschwinden.

Eine TIA gilt als Warnzeichen für einen drohenden "echten" Schlaganfall. Das bedeutet, die Ursachen müssen unbedingt gründlich abgeklärt werden, um Schlimmeres zu verhüten. Typische Anzeichen für eine TIA sind plötzlich beginnende Sehstörungen, Schwindel, Lähmungserscheinungen oder Taubheitsgefühle, die dann oft schon nach kurzer Zeit (wenige Stunden bis 1 Tag) wieder verschwinden.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen