Ischämie

Eine Ischämie ist der medizinische Fachbegriff für eine unterbrochene Blutzufuhr in einem bestimmten Gewebeabschnitt. Ursache ist meist ein Gefäßverschluss in einer der zuführenden Arterien.

Entsprechend wird ein Schlaganfall, der auf eine Durchblutungsstörung im Gehirn zurückgeht, auch ischämischer Schlaganfall genannt. Im Gegensatz zum hämorrhagischen Schlaganfall, bei dem eine Hirnblutung der Auslöser ist.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen