Erhöht Rauchen mein Schlaganfall-Risiko?

Klares Ja. Rauchen gehört zu den bedeutendsten Risikofaktoren für einen Schlaganfall. Nach aktueller Studienlage ist die Gefahr bei Rauchern mindestens verdoppelt.

Gleichzeitig, und das ist vielleicht sogar noch wichtiger, hat das "Rauchen aufhören" selbst in höherem Alter einen unmittelbaren Effekt. Schon nach einem Jahr als "Nichtraucher" sinkt das Schlaganfall-Risiko relevant. Nach fünf Jahren der Nikotin-Abstinenz hat man fast das Niveau von kompletten Nichtrauchern erreicht. Das haben mehrere Studien nachgewiesen. Das "Aufhören" lohnt sich also immer.

Wenn Sie das nicht überzeugt: Es gibt noch geschätzte 117 weitere Gesundheitsgründe, mit dem Rauchen aufzuhören.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen