Wer ist besonders gefährdet, eine Arteriosklerose (als mögliche Ursache eines Schlaganfalls) zu entwickeln?

Das Risiko für eine Arteriosklerose (oder umgangssprachlich: eine Arterienverkalkung) steigt bei Bluthochdruck, Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) und bei Fettstoffwechselstörungen (v.a. hohen Cholesterinwerten).

Daneben gibt es noch zahlreiche weitere mögliche Ursachen einer Arteriosklerose, aber die oben genannten sind die mit Abstand häufigsten.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Gefäßerkrankungen finden Sie unter Navigator-Medizin.de/Herz_Gefaesse

Anzeigen