Vulnerabilität

Vulnerabilität bedeutet: Verletzbarkeit, Empfindlichkeit. Im Zusammenhang mit einer Schizophrenie wird der Begriff Vulnerabilität häufig verwandt, um eine "Empfindlichkeit" bestimmter Menschen für den Ausbruch der Schizophrenie zu kennzeichnen.

Auch wenn die Entstehung einer Schizophrenie noch weitgehend im Unklaren liegt, so geht man davon aus, dass eine gewisse Empfänglichkeit oder Labilität dafür vorhanden sein muss. Das Vulnerabilität-Stress-Modell besagt, dass eine Erkrankung wie die Schizophrenie (oder auch Depressionen) dann ausbricht, wenn zu dieser bestehenden Empfänglichkeit noch Stressfaktoren wie starke psychische Belatungen hinzukommen. Also zum Beispiel nach einem Todesfall, einer Trennung oder einer Kündigung.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen