Kann jemand mit einer Schizophrenie auch eine Depression entwickeln?

Ja, auch Menschen, die an einer Schizophrenie leiden, können depressiv sein oder werden. Zudem gibt es auch Mischformen beider Erkrankungen. Das ist aufgrund der Rückzugstendenzen durch die Erkrankung sogar relativ häufig der Fall, zumindest phasenweise

Auch die medikamentöse Behandlung der Schizophrenie mit Neuroleptika kann in seltenen Fällen eine Depression auslösen.

Wenn eine Depression auftritt oder festgestellt wird, wird diese in aller Regel zusätzlich mit Antidepressiva behandelt.

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann, Juni 2010

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen