Kann die Schizophrenie chronisch verlaufen?

Bei manchen Patienten nimmt die Erkrankung einen chronischen Verlauf. Ein chronischer Verlauf bedeutet, dass die Betroffenen auch nach längeren Ruhephasen immer wieder Phasen mit Symptomen der Krankheit erleben.

Chronisch bedeutet also nicht unbedingt, dass die Schizophrenie durchgehend präsent sein muss, aber es bedeutet, dass sie nicht ganz verschwindet. Ob es zu einem chronischen Verlauf kommt, lässt sich gerade zu Beginn der Erkrankung nicht vorhersagen. Selbst bei ausgeprägten Symptomen kann es immer auch sein, dass die Erkrankung später wieder komplett verschwindet.

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (5)
Hallo, Oliver
5 Sonntag, den 31. März 2019 um 15:30 Uhr
...
Die Medikamente, wenn sie in hoher Dosis verabreicht werden, verursachen eine Überempfindlichkeit gegen Dopamin. Es bilden sich überviele D2 Rezeptoren und so ensteht eine Überempfindlichkeit dagegen. Ich bin inzwischen der Meinung, dass Antipsychotika aus ökonomischen Gründen in Überdosen verabreicht werden, und dass die Diagnose oft falsch gestellt wird. Es gibt keinen objektiven Beweis. Außer "Beobachtungen", die nicht mehr vertrauenswürdig sind nach den Skandalen der Psychiatrie. Lass' dich nochmal auf andere Faktoren untersuchen. Ansonsten sind die Neuroleptika der epigenetische Faktor der dir schadet.
Chronischer Verlauf
4 Sonntag, den 25. November 2018 um 18:20 Uhr
Oliver Zschettge
Hallo, alle zsm,
bin mittlerweile seit 2 Jahren trotz Medis in der chronischen Phase und habe auch den Glauben verloren, da je wieder raus zu kommen. Wenn jemand in meinen Kopf schauen könnte um es zu beweisen, wäre das toll, da es sonst ja keiner glaubt. Es sind wahrscheinlich Hirnregionen aktiv, die bei normalen Menschen verborgen sind.
Eine Frage
3 Donnerstag, den 17. Mai 2018 um 22:15 Uhr
Jozef
Ich habe einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt. Diagnose: Chronische paranoide Schizophrenie - und die sagen, dass ich trotzdem 6 Stunden arbeiten könne.
Reicht denn die o.a. Diagnose nicht für eine Erwerbsminderungsrente?
3. Schub
2 Montag, den 24. Juli 2017 um 23:20 Uhr
schwachsinn
Nach dem dritten Schub oder 5 Jahren soll es chronisch sein und dann wirst du weggeworfen wie Müll.
chronisch
1 Montag, den 19. Dezember 2016 um 01:08 Uhr
cortex
Aber sicherlich, nachdem die Patienten erst einmal genug Medikamente genommen haben, kommt es sicher wieder und wird chronisch.
Anzeigen