Bekommen nur Patienten mit Schizophrenie Neuroleptika?

Die Schizophrenie ist das Haupteinsatzgebiet von Neuroleptika. Aber auch bei anderen psychischen bzw. psychiatrischen sowie neurologischen Erkrankungen spielen sie eine Rolle.

Ein breites Spektrum

Antipsychotika werden u.a. bei folgenden psychiatrischen Erkrankungen eingesetzt:

  • Schizophrenie
  • schizoaffektive Störungen (gleichzeitig bzw. abwechselnd Symptome einer Schizophrenie und einer affektiven, z.B. depressiven Störung)
  • organische Psychosen (z.B. nach Alkoholmissbrauch)
  • bipolare Störungen
  • Entwicklungs- und Verhaltensstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen

Als sogenannte Augmentationstherapie kommen Antipsychotika manchmal auch bei unipolaren Depressionen (ohne manische Phasen) sowie bei Angst- und Zwangserkrankungen zum Einsatz, die auf die übliche Therapie nicht ansprechen. Dabei werden sie zusätzlich verabreicht und können den Effekt von antidepressiven Wirkstoffen verbessern.

Antipsychotika außerhalb der Psychiatrie

Auch in anderen Gebieten der Medizin werden Antipsychotika verwendet, etwa bei neurologischen Erkrankungen. Bei Schmerzsyndromen können sie die klassische Schmerztherapie ergänzen. Ebenso spielen sie bei verschiedenen Formen von Dyskinesien (Bewegungsstörungen) eine Rolle, z.B. bei überschießender Muskelaktivität im Rahmen einer Chorea Huntington. Auch psychotische Symptome beim Morbus Parkinson sprechen zum Teil auf Antipsychotika an. Weitere Einsatzgebiete sind Schlafstörungen, Unruhe und Erregungszustände.

Nicht immer sind die Medikamente für die jeweiligen Indikationen zugelassen, auch wenn sie gut wirksam sind. Grundsätzlich können Arzneimittel auch im "Off-Label-Use", d.h. außerhalb der üblichen Zulassungsbestimmungen eingesetzt werden. Umso besser muss die Behandlung dann jedoch abgewogen und mit den Betroffenen besprochen werden.

Autorin: Eva Bauer (Ärztin)

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (1)
Neuroleptika werden von so genannten Ärtzten ...
1 Freitag, den 22. Juni 2018 um 20:50 Uhr
Albert SCHALLER
... auch eingesetzt, um viele alte Menschen in Heimen einfach ruhig zu stellen ...
Anzeigen