Antipsychotika: Was hilft bei Erektionsstörungen?

Probleme mit der sexuellen Erregung, der Erektion und dem Orgasmus sind nicht selten unter Antipsychotika. Sie lassen sich aber beheben oder zumindest abmildern. Wenden Sie sich ganz offen an Ihren Arzt!

Oft verantwortlich: Prolaktin

Antipsychotika greifen in den Gehirnstoffwechsel ein, indem sie den Botenstoff Dopamin in Schach halten. Leider bringt die Dopaminblockade auch manche unerwünschten Wirkungen mit sich. So kann es im Zuge dessen zum Beispiel zu einem Anstieg des Hormons Prolaktin kommen, das vor allem für die Milchproduktion bei stillenden Frauen zuständig ist. Aber auch Männer haben diesen Botenstoff. Nimmt er überhand, können verschiedene sexuelle Funktionsstörungen auftreten.

Probleme bei der Erektion (erektile Dysfunktion) kommen aber auch bei normalen Prolaktinspiegeln vor. Vermutlich spielen dann andere Effekte der Antipsychotika eine Rolle. Die Medikamente bringen einige Neurotransmittersysteme im Gehirn durcheinander.

Ihr Arzt kann Ihnen helfen

Wenn Sie unter der Behandlung mit Antipsychotika Erektionsstörungen oder Probleme beim Orgasmus haben, verkriechen Sie sich nicht damit, sondern suchen Sie das Gespräch mit Ihrem Arzt. Er kennt dieses Phänomen und kann Ihnen helfen.

Zunächst wird er vielleicht versuchen, die Dosis Ihrer Medikation etwas zu verringern. Manchmal hilft das bereits. Lassen die Beschwerden auch dann nicht nach, brauchen Sie womöglich ein anderes Medikament. Es gibt durchaus Unterschiede nicht nur in der Wirkung, sondern auch im Nebenwirkungsprofil der Antipsychotika. So verursachen beispielsweise atypische Wirkstoffe wie Aripiprazol (Abilify®) oder Quetiapin (Seroquel®) keine Prolaktinerhöhung.

Liegt es nicht am Prolaktin, können zusätzlich andere Medikamente verabreicht werden, die auch ansonsten bei erektiler Dysfunktion zum Einsatz kommen. Sogenannte PDE-5-Inhibitoren erweitern die Blutgefäße und verstärken dadurch das Anschwellen des Penis.

Autorin: Eva Bauer (Ärztin)

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen