Schizophrenie & Quetiapin

Wie wirkt Quetiapin (Seroquel) bei Schizophrenie? Welche Nebenwirkungen können auftreten, und wann darf das Medikament nicht eingenommen werden? In diesem Kapitel erfahren Sie mehr über den Wirkstoff Quetiapin.

Wie wirkt Quetiapin (Seroquel) bei Schizophrenie?

Quetiapin, auch bekannt unter dem Handelsnamen Seroquel®, ist ein gängiges Medikament nicht nur bei Schizophrenie. Sein breites Wirkspektrum macht es auch bei anderen psychiatrischen Erkrankungen beliebt.

Weiterlesen: Wie wirkt Quetiapin (Seroquel) bei Schizophrenie?

   

Welche Nebenwirkungen verursacht Quetiapin (Seroquel)?

Quetiapin gehört zu den atypischen Antipsychotika. Es wirkt zwar nicht ganz so stark antipsychotisch wie manche herkömmlichen Medikamente, ist aber vielfältig einsetzbar und in der Regel gut verträglich.

Weiterlesen: Welche Nebenwirkungen verursacht Quetiapin (Seroquel)?

   

Wann darf Seroquel (Quetiapin) nicht eingenommen werden?

Wirkliche Verbote für die Verordnung von Quetiapin gibt es nicht. Bei manchen Vorerkrankungen oder auch in Kombination mit anderen Medikamenten ist allerdings Vorsicht geboten.

Weiterlesen: Wann darf Seroquel (Quetiapin) nicht eingenommen werden?

   
Anzeigen