Zu welcher Tageszeit und in welcher Dosis sollte Melperon eingenommen werden?

Melperon gehört zu den sogenannten Neuroleptika und wirkt einerseits stark beruhigend, andererseits auch stimmungsaufhellend. Damit können ausgeprägte Erregungszustände oder Verwirrtheit eingedämmt werden. Da es sich um ein starkes Psychopharmakon handelt, das auch eine ganze Reihe an Nebenwirkungen verursachen kann, sollte die Anwendung immer so kurz wie möglich sein. Und die Dosierung so gering wie möglich.

Als Faustregel gilt: Bei leichteren Angst- oder Unruhezuständen genügt in der Regel eine Dosierung von 20-70 mg Melperon pro Tag. Bei stärkeren Erregungszuständen sind oft auch 200 mg täglich notwendig. Ausgeprägte Wahnvorstellungen oder aber eine nicht mehr kontrollierbare Aggressivität erfordern oft zumindest kurzzeitig eine Dosiserhöhung auf 400 mg pro Tag.

Einnahme nach dem Essen

Grundsätzlich gilt, dass die gewählte Dosierung über den Tag verteilt werden sollte, also nicht alles in einem Schwung. Besteht eine starke nächtliche Unruhe, sollte der Löwen-Anteil der Tabletten nach dem Abendessen eingenommen werden.

Apropos Abendessen: Melperon sollte generell nach dem Essen verabreicht werden. Zu diesem Zeitpunkt sollte weder Milch noch Kaffee noch Tee getrunken werden, weil das die Wirkung negativ beeinflussen kann. Auf Alkohol sollte generell verzichtet werden.

Was auch noch wichtig zu wissen ist: Bis Melperon seine Wirkung entfaltet, vergehen oft zwei bis drei Wochen. Man kann den Behandlungserfolg also nicht drei Tage nach der ersten Einnahme beurteilen. Setzt die Wirkung ein, kann die Dosis oft leicht gesenkt werden.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (3)
Melperon zum Schlafen
3 Samstag, den 12. Oktober 2019 um 07:52 Uhr
Sabine
Ich nehme Melperon als Schlafhilfe, weiß aber nicht, wie lange ich das nehmen soll. Habe keine Schizophrenie, nur Schlafprobleme. Melperon nehme ich jetzt seit vier Wochen. Kann es längerfristig eventuell zu Nebenwirkungen kommen, wenn ich es nehme? Ich vertrage es sehr gut, bin aber unsicher, ob es gut ist, wenn ich es längerfristig nehme und überlege, ob ich es vielleicht wieder absetzen soll, weil es ja ein starkes Medikament ist.
Melperon Überdosierung meiner Mutter
2 Freitag, den 21. Oktober 2016 um 20:51 Uhr
Gabriele Hartmann
Meine Mutter ist 90 Jahre alt, bekommt Melperon in hoher Dosis, dass ihr die Zunge raushängt. Das Bremervörder Altersheim Bremerstr. schiebt die Schuld auf den Arzt, ein Dr.Oblaten-Rothmann! Was sind das nur für Menschen, nur um gut zu leben, bringen sie die alten Leute um! Unfassbar!!!!
Nebenwirkung von Melperon
1 Mittwoch, den 27. Mai 2015 um 20:27 Uhr
Stefanos Georgiou
Gemäß meinem Neurologen, treten auch Blasenentleerungsprobleme auf, ähnlich wie bei Prostatahyperplasie. Ich habe ab und zu dieses Problem, obwohl bei meiner Prostatauntersuchung nichts auffälliges gefunden wurde. Ich nehme regelmäßig 25 mg Melperon vor dem Schlafengehen, macht sofort müde und fördert den Schlaf. Im Notfall kann man - gemäß meinem Arzt - 2 oder 3 Tabletten nehmen.
Anzeigen