Schizophrenie: Allgemeine Fragen zur Behandlung

Wie wird eine Schizophrenie behandelt? Sind immer Medikamente notwendig? Mehr zu den therapeutischen Grundlagen in diesem Kapitel.

Gibt es wirksame Behandlungsmöglichkeiten für Menschen mit Schizophrenie?

Die Schizophrenie lässt sich häufig sogar sehr gut behandeln. Dabei gilt allerdings: Je früher, desto besser. Neben einer medikamentösen Therapie sind Psychotherapie und Soziotherapie wichtige Bausteine.

Weiterlesen: Gibt es wirksame Behandlungsmöglichkeiten für Menschen mit Schizophrenie?

   

Warum ist gerade zu Beginn einer Schizophrenie eine optimale Behandlung so wichtig?

Eine optimale Therapie einer erstmalig diagnostizierten Schizophrenie beeinflusst den weiteren Verlauf der Krankheit unter Umständen erheblich. Optimal bedeutet in diesem Zusammenhang:

Weiterlesen: Warum ist gerade zu Beginn einer Schizophrenie eine optimale Behandlung so wichtig?

   

Müssen Schizophrenie-Patienten Medikamente einnehmen?

Medikamente (Antipsychotika, Neuroleptika) sind ein sehr wichtiger Bestandteil der Behandlung einer Schizophrenie. Zwar würden sich in einigen Fällen viele Symptome möglicherweise auch von allein wieder bessern. Doch ist darauf erstens kein Verlass, zweitens unklar, wie lange das dauert und drittens wird dann der Entwicklung erneuter Symptome nicht vorgebeugt.

Weiterlesen: Müssen Schizophrenie-Patienten Medikamente einnehmen?

   

Erstmalig Schizophrenie: Wie effektiv ist die medikamentöse Behandlung?

Bei etwa einem Drittel aller Menschen mit erstmalig aufgetretener Schizophrenie gelingt es, die Beschwerden komplett zum Verschwinden zu bringen. Die psychische Gesundheit wird also vollständig wiederhergestellt.

Weiterlesen: Erstmalig Schizophrenie: Wie effektiv ist die medikamentöse Behandlung?

   

Gibt es bei einer Schizophrenie eine Alternative zur medikamentösen Behandlung mit Neuroleptika?

Nein, es gibt keine Behandlung mit oder ohne Medikamente, die schizophrenen Menschen in der Akutphase soviel Nutzen bringt wie die mit Neuroleptika. Zumindest keine anerkannte.

Weiterlesen: Gibt es bei einer Schizophrenie eine Alternative zur medikamentösen Behandlung mit Neuroleptika?

   

Kann man Neuroleptika und Beruhigungsmittel auch in den Muskel spritzen?

Ja, für die Injektion von Psychopharmaka stehen auch Präparate zu Verfügung, die in die Muskulatur gespritzt werden können. Diese sogenannten Depot-Präparate haben eine Langzeitwirkung und setzen den Wirkstoff kontinuierlich über einen längeren Zeitraum frei.

Weiterlesen: Kann man Neuroleptika und Beruhigungsmittel auch in den Muskel spritzen?

   

Was bringt eine Psychotherapie bei Schizophrenie?

Neben Medikamenten spielt bei der Behandlung der Schizophrenie auch die Psychotherapie eine Rolle. Gemeint sind jedoch weniger analytische Methoden, die ein hohes Maß an persönlicher Stabilität erfordern, sondern vielmehr Unterstützung und Führung.

Weiterlesen: Was bringt eine Psychotherapie bei Schizophrenie?

   

Was versteht man bei Schizophrenie unter einer Soziotherapie?

Besonders Menschen mit chronischer Schizophrenie bedürfen vielfältiger Hilfen, um am Leben teilhaben zu können. Dazu gehören Selbstbestätigung, Arbeit und soziale Kontakte. Auch die Wohnsituation muss geregelt werden. Es muss eine entsprechende Nachsorge gewährleistet sein wie auch das Erkennen von Krisensituationen und die Einleitung entsprechender Hilfe.

Weiterlesen: Was versteht man bei Schizophrenie unter einer Soziotherapie?

   

Warum setzen Menschen mit Schizophrenie ihre Medikamente häufig selbst ab?

Einer Befragung der Universität Hamburg Eppendorf zufolge sind die häufigsten Gründe für das Absetzen von Neuroleptika eine Unverträglichkeit bzw. Nebenwirkungen der Medikamente.

Weiterlesen: Warum setzen Menschen mit Schizophrenie ihre Medikamente häufig selbst ab?