Thyroxin (Levothyroxin)

Wann wird Thyroxin verschrieben? Welche Wirkungen hat das Schilddrüsenhormon Levothyroxin, und welche Nebenwirkungen kann es als Medikament verursachen? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Wie wirkt L-Thyroxin?

Levothyroxin oder kurz L-Thyroxin (T4) ist ein Hormon, das natürlicherweise in unserer Schilddrüse gebildet wird. Für die Anwendung als Medikament wird es synthetisch hergestellt. Grob vereinfacht kann man sagen, dass das Schilddrüsenhormon den Energiestoffwechsel ankurbelt. Wem es daran fehlt, der wird schlapper, um es mal sehr salopp zu formulieren.

Weiterlesen: Wie wirkt L-Thyroxin?

   

Schadet die lebenslange Einnahme von Thyroxin meiner Gesundheit?

Nein. Wer auf die lebenslange Einnahme von Schilddrüsenhormon (Thyroxin) angewiesen ist, muss mit keinen Langzeitschäden rechnen. Ganz im Gegenteil. Durch die Einnahme von L-Thyroxin werden dem Körper die fehlenden Schilddrüsenhormone, die er nicht mehr selbst (oder nicht mehr in ausreichender Menge) herstellen kann, ersetzt.

Weiterlesen: Schadet die lebenslange Einnahme von Thyroxin meiner Gesundheit?

   

Welche Nebenwirkungen können unter Thyroxin (Schilddrüsenhormon) auftreten?

Das Medikament Levothyroxin bzw. L-Thyroxin wird normalerweise gut vertragen. Das ist insofern kein Wunder, als es sich bei der natürlichen Substanz um ein körpereigenes Hormon handelt, das der Körper also auch selbst produziert.

Weiterlesen: Welche Nebenwirkungen können unter Thyroxin (Schilddrüsenhormon) auftreten?

   

Thyroxin-Einnahme vergessen – was tun?

Wenn Sie einmal die Einnahme Ihrer Schilddrüsenhormone (L-Thyroxin) vergessen haben, sollten Sie den festgelegten Rhythmus nicht unterbrechen. Am besten ist es, am Tag darauf wie gewohnt mit der Einnahme der nächsten Tablette fortzufahren.

Weiterlesen: Thyroxin-Einnahme vergessen – was tun?

   

Kein Kaffee zur Thyroxin-Tablette - stimmt das?

Ja, das stimmt. Das Schilddrüsenhormon L-Thyroxin sollte nicht gemeinsam mit einer Tasse Kaffee eingenommen werden. Denn das im Kaffee enthaltene Koffein kann die Aufnahme des Hormons in den Blutkreislauf verzögern und beeinträchtigen.

Weiterlesen: Kein Kaffee zur Thyroxin-Tablette - stimmt das?

   

Innere Unruhe, Herzrasen, Nervosität: Sind die Schilddrüsen-Hormontabletten schuld?

Ja das ist möglich. Der Grund dafür kann eine zu hohe Medikamentendosis sein. Normalerweise wird das künstliche Schilddrüsenhormon Thyroxin zwar gut vertragen. Durch eine falsch eingestellte Dosis (zu hoch oder zu gering) aber kann es zu verschiedenen Nebenwirkungen kommen.

Weiterlesen: Innere Unruhe, Herzrasen, Nervosität: Sind die Schilddrüsen-Hormontabletten schuld?

   

Wann darf L-Thyroxin nicht eingenommen werden?

Gegen die Einnahme des Schilddrüsenhormons Levothyroxin (L-Thyroxin) sprechen folgende Zustände bzw. Erkrankungen:

Weiterlesen: Wann darf L-Thyroxin nicht eingenommen werden?

   

Welche Symptome treten bei einer Überdosierung mit Thyroxin (Schilddrüsenhormon) auf?

Bei einer Überdosierung mit dem Schilddrüsenmedikament L-Thyroxin ist mit den typischen Symptomen einer Schilddrüsenüberfunktion zu rechnen. Dazu zählen etwa:

   
Anzeigen